H.I.T 2017 - alias Historic Ice Trophy am zauchensee

Alles rund um den Rennsport (vorzugsweise wenn alte Opel mitfahren )

Re: H.I.T 2017 - alias Historic Ice Trophy am zauchensee

Ungelesener Beitragvon AltOpelAndi » Sonntag 29. Januar 2017, 23:14

Wo bleiben die Fotos :?:
Bild Halb besoffen ist rausgeschmissenes Geld
Benutzeravatar
AltOpelAndi
 
Beiträge: 2158
Bilder: 7
Registriert: Samstag 8. Mai 2010, 22:32
Wohnort: Dittelsheim in Rheinhessen

Re: H.I.T 2017 - alias Historic Ice Trophy am zauchensee

Ungelesener Beitragvon CaM » Montag 30. Januar 2017, 21:36

Zuletzt geändert von CaM am Montag 30. Januar 2017, 22:06, insgesamt 2-mal geändert.
Schönen Gruß aus Momart
CaM
Benutzeravatar
CaM
 
Beiträge: 972
Bilder: 463
Registriert: Mittwoch 7. Mai 2008, 21:22
Wohnort: Momart

Re: H.I.T 2017 - alias Historic Ice Trophy am zauchensee

Ungelesener Beitragvon gintonic » Dienstag 31. Januar 2017, 19:16

....
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
gintonic
 
Beiträge: 3038
Bilder: 371
Registriert: Sonntag 4. Mai 2008, 19:41
Wohnort: Starnberger See bei München

Re: H.I.T 2017 - alias Historic Ice Trophy am zauchense...

Ungelesener Beitragvon gintonic » Dienstag 31. Januar 2017, 19:23

grossartiges finish beim 6h rennen - nur drei plätze
hinter dem ragnotti commo der viiiiele plätze
verlor, weil zweimal im rennen abgeflogen und die
bergung einmal fast 15 minuten dauerte weil
schweres Gerät erforderlich . .

alpinchen hat sich fehlerfrei gefahren vom 41sten startplatz
bis auf position 33 hochgeschlafen und im
nachmittäglichen sprintrennen dann sogar eine 4.04 und
eine 4.06 geschafft...

der kleine uwe hat uns dagegen mit dem roten b-ascona
gezeigt was sein alteisen vermag....glaube die kamen auch
um die position 15? ins ziel ?

cheers
Benutzeravatar
gintonic
 
Beiträge: 3038
Bilder: 371
Registriert: Sonntag 4. Mai 2008, 19:41
Wohnort: Starnberger See bei München

Re: H.I.T 2017 - alias Historic Ice Trophy am zauchensee

Ungelesener Beitragvon AltOpelAndi » Dienstag 31. Januar 2017, 21:14

Jo supi danke für die Videos und Fotos
Bild Halb besoffen ist rausgeschmissenes Geld
Benutzeravatar
AltOpelAndi
 
Beiträge: 2158
Bilder: 7
Registriert: Samstag 8. Mai 2010, 22:32
Wohnort: Dittelsheim in Rheinhessen

Re: H.I.T 2017 - alias Historic Ice Trophy am zauchensee

Ungelesener Beitragvon Sick-Of-It-All » Mittwoch 1. Februar 2017, 19:06

hier noch ein paar Fotos von mir...

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
"Jeder, der dir erzählen will, wie wundervoll doch der alte Nürburgring war, lügt dir entweder ins Gesicht oder war dort nie schnell genug."

-Jackie Stewart-
Benutzeravatar
Sick-Of-It-All
 
Beiträge: 246
Registriert: Dienstag 22. März 2011, 17:36

Re: H.I.T 2017 - alias Historic Ice Trophy am zauchensee

Ungelesener Beitragvon AltOpelAndi » Mittwoch 1. Februar 2017, 23:09

Super danke für die Fotos Carsten hat schon viel Erzählt aber Bilder sind immer gut :D
Bild Halb besoffen ist rausgeschmissenes Geld
Benutzeravatar
AltOpelAndi
 
Beiträge: 2158
Bilder: 7
Registriert: Samstag 8. Mai 2010, 22:32
Wohnort: Dittelsheim in Rheinhessen

Re: H.I.T 2017 - alias Historic Ice Trophy am zauchensee

Ungelesener Beitragvon gintonic » Freitag 3. Februar 2017, 01:19

Der Admin hat den Text mal hier rein kopiert

teil 2 - summery

eigentlich war es einfach im dezember 1500 euro startgeld nach österreich
zu schicken um sich selbst mal ordentlich druck zu machen. vielleicht bekomme
ich ja gar keinen startplatz tröstete ich mich. Mitnichten - lisel - die
organisatorin meldete zurück. Alles klar ihr habt ein Lot.

Hier in bayern war es noch sehr finster zum thema;

1. kein passendes auto,
2. kein team und interessanterweise
3. war noch gar kein schnee oder gar eis

wenn 3tens anbetracht des Klimawechsels wieder ausfällt dann kann
ich mich ja entspannt auf dem sofa wälzen und weiter weihnachtskekse
futtern....

weihnachten brachte keinen schnee und selbst zum jahreswechsel
war noch kein grund an diese veranstaltung zu glauben. Dann kam der
schnee und in der ersten januarwoche war es soweit. Ein team und vor
allem ein Auto das 6h durchhält MUSSTE jetzt schnellstens her. klar hab
ich die garagen voller kisten die alle 6h durchhalten würden aber nach
meiner erfahrung 2014 sieht so ein ice-trophy auto hinterher durchaus
patiniert aus wenn eine Leitplanke aus eis und schnee einwirken oder
drei gleichzeitig um eine kurve driften. So ein gut abgehangener e36
wäre eigentlich ideal und vielleicht ist ja der mit dem stummel-heck sogar
leicht ? und vielleicht gibt es ja sogar ein sperrdiff dafür ?

ricola war grad auf nem anderen Stern und hatte sich zwei jahre für einen
einzigen tag vorbereitet und dementsprechend nervös....ihre vernissage
stand an und nix ist für den künstler schlimmer als wenn niemand kommt
und Deine sachen anschaut. Wir machen einfach eine preview für
die Z-gruppe und testen mal ob das setting passt versuchte ich zu helfen ...

Aber jetzt mal "butter bei die fische" würde man im norden sagen - ich brauche
ein zuverlässiges auto und am besten noch zuverlässigere fahrer...wenn ich
überhaupt eine chance haben soll das Rennen durchzuziehen.

bei ebay entdeckte ich einen e36 compact der mit seiner detaillierten und
ausführlichen Beschreibung passen könnte "technisch ok - kein Tüv" mit
sofortkaufpreis. ricola sag ich mal nix vom kaufpreis - sonst steigt die da
niemals ein um auch nur zum bäcker zu fahren.

zuverlässige jungs für so ein thema findet man auf jeden fall im elferteam
und freundeskreis....Den architekt und vermeindlichen geschmacksmeister
dogen könnte ich ja mal fragen - weil ich fühle irgendwie der kann sideways
fahren und für ein smashing wochenende einen grossen schein auf den kopf
hauen kann er sich auch mal leisten.

Der zweite wunschkandidat war klar - jemand der überhaupt gar nie nicht
nicht aus der Ruhe zu bringen ist und idealerweise noch besser
autofahren kann als ich selbst - mein instruktor nürburgring und racebuddy
Till. Wir beide hatten ja mal ein kleines Rennteam bis zu seinem schweren
Unfall mit unserem gemeinsamen Rennwagen 2007. Seit dem ist er nicht mehr
gefahren und ich würde mein lieblingsauto darauf verwetten - 10 jahre später
auf der H.I.T ordentlich sideways fahren bringt ihn wieder dorthin zurück wo
er eigentlich hingehört. On Track.

unser rallyeauto "alpinchen" holte ich am 10januar in schwaz, österreich. dort
schlief sie mit abgelaufenem Tüv unter einem schneehaufen bei einem
prominentem ferrarihändler. es war 10 jahre das auto seiner tochter gewesen
die jetzt einen r32 bekommen hatte. "Eh klar" wie man in österreich sagen
würde...im ganzen inntal darf man auf der autobahn nur 100 max fahren -
aber wenn papa 12 ferraris hat muss... die tochter r32 fahren.

der transfer zum starnberger see bei nacht und nebel funktionierte - alte
spikes waren drauf - in deutschland zwar verboten aber nachts sind alle
katzen grau. daheim auf die hebebühne und bestandsaufnahme....vordere
stossdämpfer total im eimer...bremsnippel festgerostet...also kleines technisches
rework paket bestellt und gelbe folie für den racing look.wenn schon nix
unter der Haube - auf ganz dicke hose machen mit dicke reifen geht ja immer
wie wir von unseren Kids und auch türkischen freunden wissen.

ob die kiste 6 stunden auf eis durchhält.....? mit einer fahrt in die schweiz wurde
ein automobiles langzeit ekg simuliert....kein messbarer ölverbrauch + niedriger
benzinverbrauch + gute Leistung = maschine ist gesund. den albis rauf und runter
geknattert = kurventauglich. dogen durfte mit helm probesitzen = fahrertauglich.

till bot an alpinchen zur H.I.T. trailern mit seinem braven van - dann kann man die
zeit dorthin nutzen um die taktik zu besprechen und hat auch genug platz
für werkzeug und ersatzräder und den vielen sachen die man mitschleift und
deshalb garantiert nicht braucht. Dogen brachte stilsichere stoppuhren, einen
reserve sandsack mit.

irgndwann stehen wir donnerstag mittag in altenmarkt am zauchensee und
der puls schlägt höher weil .....er auf einer rennstrecke halt immer höher
schlägt. neben uns trudelt peter mit seinem gespann ein - unschwer zu
erkennen am bekannten 944er - ich grüsse ihn freundlich und er (er)kennt
mich natürlich nicht - erst als ich nach hinten auf "alpinchen" zeige ist
ihm klar wer der gin und wer der tonic sein könnte.

auf der rennstrecke erst mal die konkurrenz sondiert - was fahren die für reifen -
welchen luftdruck...sperrdiff mit oder ohne ...welche marken und modelle und
nationalitäten und wo ist eigentlich unser boxenluder....damned - irgendwas
vergisst man immer....

vielleicht kommt ja zumindest babs noch und cheerleadert etwas für uns ?
wir laden alpinchen ab und sichern den hänger - hinten werden die flammneuen
spikes aufgezogen....damit die keine frischen zähne auf dem metallhänger verlieren
hatte ich die erst mal durch alte karmellen ersetzt.

anmelden -fahrzeugabnahme (der tüv der rennstrecke) läuft cool - wobei ich
für diese gattung menschen immer ein kleines textprogramm anbiete
damit sie möglichst schnell ihre haken auf ihre liste machen um mich wieder
loszusein; z.b. "bekomme ich extrapunkte für blasenfreies aufkleben der startnummer?"
oder "können sie mir diese reifen auch noch fürs rennen markieren/freigeben???"
(natürlich weiss ich, dass die nicht freigegeben sind - aber wenn so jemand
irgendwas ablehnen darf...ist er meistens schon glücklich, weil dann hat
er seine kompetenz und unser lausig festgezippter feuerlöscher fällt nicht auf

unsere flammneuen reifen bekommen drei gelbe punkte und sind damit
fürs Rennen imartikuliert. Dann wird die reihenfolge überlegt wer wann
fährt. natürlich brenne ich lichterloh drauf zu fahren aber aus taktischen
gründen startet till weil er die meiste erfahrung im rallyesport hat und dogen
macht copilot. tatsächlich hat der co mehrere aufgaben - rückwärtigen
verkehr beobachten - und unfälle melden die in der übernächsten kurve
sind weil der pilot NUR die nächste kurve im Auge hat. ausserdem soll
der co fühlen was das Auto in welcher kurve macht und sich merken
für seine eigene fahrt oder die tipps an den nächsten piloten
weitergeben. Die beiden starten und mir fällt ein Stein vom Herzen -
endlich geht es los. Nach einem Turn (30minuten) kommen die beiden
rein und ich fahre....dogen bleibt co und gibt mir vorschläge wo die
kurven gripp haben und wie Till es probiert hat. heck mit über 20grad im drift
ist langsam. durchdrehende Reifen sind langsam....am besten die kiste
wie mit einem gummiband ziehen und möglichst runde bögen um am
kurvenausgang speed mitzunehmen.

dann wieder wechsel und dogen fährt unser qualifiing fürs rennen - ganz
vorsichtig aber halt etwas "hibbelich" - es läuft ganz gut und natürlich versucht
man dann etwas schneller zu fahren. auf eis untersteuert das auto
auch mal schlagartig und der Notfallschirm wenn man auf eine schneewand
zusegelt ist die handbremse....gewicht nach vorne...räder lenken ein und
mit dem ausbrechenden heck gewinnt man - vielleicht - wertvolle Zeit.

Aber wenn kein platz mehr ist - steht man instinktiv auf der bremse und
ballert in die bande....das geht manchmal schneller als man "piep" sagen
kann. dogen versucht wieder rückwärts rauszufahren - rausschaukeln
wäre die chancenreichste variante, aber ich hab angst um die kupplung.

wir bleiben sitzen und warten - ein allrad vom streckenteam ist gerade beschäftigt
zwei andere wieder flott zu machen....dann kommt er zu uns und
zieht uns raus. till steht vermutlich in der box und ist besorgt....wenn der
wagen nicht im zeitrythmus reinkommt - immer schlecht...ALLES kann
passiert sein....

wir fahren an ihm in der start ziel vorbei - er sieht den schnee über die ganze
schnauze verteilt und weiss bescheid - zusätzlich zeig ich ihm den daumen hoch -
alles ok
wir kreiseln weiter. dogens hochstimmung ist gebremst...was er versucht mit
viel text zu überspielen....ich tröste ihn..."im elferteam werden sie dazu sagen;
wenn Du nicht abgeflogen bist - warst Du nicht schnell genug" Das gefällt
ihm natürlich

dann nochmal freies training fürs 6h rennen und ich fahre eine 4.24 als
bestzeit und till eine 4.27...damit sehen wir was am ersten Tag möglich ist
die ersten 5 im feld fahren unter 4 Minuten. Egal - sch...egal - die kiste läuft
die balance zwischen über und untersteuern passt (auf der hinterachse
habe ich 90kg in form von zwei scherenwagenhebern festgeschnallt)

abends glücklich und in meiner lieblingskneipe in altenmarkt - ohne
reservierung einen platz bekommen was zähe verhandlungen benötigt.
am zweiten tag geht es flüssiger, weil das üppige trinkgeld vom ersten tag
die angelegenheit ordentlich nachschmiert....

der renntag

wir schlafen nicht besonders gut - um 5 wache ich auf und mein puls
ist oben....draussen ist es noch dunkel und wir klemmen uns in dogens
alfa der bei 19grad minus nur sehr wiederwillg den dienst aufnimmt - im
ort sehen wir licht in einem restaurant und beschliessen noch einen
schnellen kaffee und brötchen zu nehmen. Am nachbartisch das team
mit einem fiesta turbo und einem ford escort mk3...der kid sieht aus als
wäre er 15...der fahrer ?

die strategie ist heute klar. durchfahren - ankommen - und so langsam
nach vorne kommen. keine experimente...keine bestzeiten....
"langstreckenmodus" würde till sagen. nachts wurde wieder frisches eis
aufgetragen und es ist spiegelglatt....fast alle brauchen 5 minuten für
die ersten runden. till fährt den start...dogen macht co und ich friere
und hoffe in der boxengasse bei minus 19 grad. drin im zelt ein monitor....
mit den zeiten und positionen. die ersten dreher - die ersten abflüge...nach
einer stunde kommt till rein und wir haben schon etwa 4 positionen gutgemacht....
ich mach den zweiten fahrer - dogen bleibt sitzen und hilft enorm in dem
er mir bei kritischen kurven sagen kann was eine alternative oder bessere
Linie ist - weil till es ja vorher ausprobiert hat.

eine kurve ist so ver..... das man die kurve vor der kurve anfahren muss um
nicht in der bande zu landen....im wesentlichen muss man über eine
lange schräge eisfläche fahren in der man sich nur drüberzittern kann
aber jede gaspedalberührung unwillkührlich das auto seitlich richtung
bande schiebt. also vor der kurve ausholen - und dann in der kurve schon
in der richtigen richtung drüberzittern...glaube in der kurve hat es fast
jeden mal erwischt...später am tag sogar nochmal unseren hessischen
ex-rallye landesmeister im team.

Nach meinem Stint müssen dogen und ich erst mal dringend unser revier
markieren was natürlich etwas zeit kostet, aber mit ner vollen blase fährt niemand
entspannt. Dann fährt dogen - inzwischen sitzt er -respektabel -die dritte Stunde im
cockpit aber hat natürlich aufgepasst was wo geht und damit ist er bestens
vorbereitet. allerdings hat er so einen kleinen Tick....er pumpt allzu gerne mit dem
gasfuss was Alpinchen jedesmal publikumswirksam das kurze Röckchen sideways
fliegen lässt - aber uns nicht schneller ins ziel bringt.

ich versuche ihm das "gummibandprinzip" zu erklären - drück den wagen
in den geraden den berg hoch - nicht schubsen....denk an die Nachbarstochter
beim ersten Mal ! mit diesem pädagogischen gedankengut können er und till
jedoch gar nix anfangen;
Till meint dazu "....meine nachbarstochter war ne ganz ne wilde..."
dogens meinung "....du solltest Dich mal beim therapeuten auf die matte legen"

nagut - hauptsache wir fliegen nicht ab und kommen durch....es gibt ja immer
mehrere wege ans ziel - schubsen oder stossen oder ziehen - Alpinchen
fängt an am heck zu klappern (auspuff, stossdämpfer?) aber macht weiter
alles mit.

vierter turn (jede stunde wechseln wir) - till fährt - ich mach co - es läuft rund -
kein dreher - keine Abflüge - alles cool - inzwischen kommen natürlich viele
von hinten und gerade zum thema überholethik auf der Rennstrecke könnte ich
ein eigenes Buch schreiben - wenn man mit respekt handelt kann es immer
für beide cool ablaufen.

fünfter turn - ich fahre -till sitzt daneben - alles cool.....ich sehe den silberstreif
am horrizont das wir ins ziel kommen könnten und überlege dogen zu fragen
ob er den letzten turn gegen die nachmittagsstints tauschen möchte...der
gedanke das till es "deckelt" scheint mir sicherer....till sagt er wäre einverstanden
und bei letzten wechsel frage ich dogen der schon mit glitzernd erwartungsvollen
Augen in der boxengasse auf seinen zweiten stint wartet.

vorsichtig und behutsam versuche ich ihm meine Idee der taktischen sicherheit
und blabla näher zu bringen. Er versteht mich auch sofort was ich vorhabe
und beantwortet meine Anfrage mit einem definiten "NIX DA!" und schnallt
sich sofort am fahrersitz fest. Gut. dann haben wir das auch besprochen

Der letzte tanz mit alpinchen beginnt und natürlich kommen viele von hinten
die uns überrunden - das fordert dogen zusehens und er Liest nicht
mehr die strecke vor sich sondern verlässt an kleinen ecken die ideallinie
und bremst halt um die durchzulassen...das kostet zeit und speed und
ich versuche zu erklären...erstens - du musst nicht die linie umgehend
verlassen - auch wenn patrick simon im rothmans von hinten kommt.
überlege Dir einen streckenabschnitt wo Du gefahrlos zur seite
schwingen kannst ohne viel speed zu verlieren....und benutze die
blinker ...weil dann weiss der hintere das Du nicht plötzlich zur
ideallinie zurückschwingen wirst und mit dem überholvorgang
rechnest. das spart beiden Zeit...

ansonsten fährt er fehlerfrei und die letzten Runden brechen
an...jetzt nur keinen fehler mehr. Ich gebe nochmal an Dogen ein
für ihn designtes Motto aus. "denk an clint eastwood in den western - kippe
im mundwinkel - nicht quatschen - und den Feind (die nächste kurve)
immer im Blick.

Im ziel kann ich es nicht glauben...alpinchen hat sich in 6 stunden nur etwa
30 Liter superbenzin für 90km auf Eis gegönnt und wir finishen an 33ster
position. mein kumpel uwe im commo landete zweimal im schneehaufen
und fiel von position 16 auf 30 und wir sind fehlerfrei von 41 auf 33 vorgefahren....
grrrrossartige Leistung !!!! wir liegen uns in den Armen ich trete
alpinchen zärtlich gegen die Reifen und streicheln sie über die hüften....
zumindest solange niemand kuckt. Das schweiz/hessisch/bayrische Team
ist im Ziel mit einem Auto das zehn tage vorher noch unter einem
schneehaufen im hof eines ferrarihändlers schlummerte....!!???

im zelt - schieben wir uns einen berg pasta ins gesicht - jetzt erst mal
futtern und nahrung...

prolog

am nachmittag stehen nochmal gleichmässigkeitskisten an - insgesamt
vier stints und ohne das Till und ich es aussprechen müssen....jetzt ist definitiv
schluss mit kuscheln und langstreckenmodus und ankommenstrategie....jetzt
wollen wir nochmal die sau rauslassen und mal etwas show für alle zuschauer
veranstalten....till fährt den ersten stint und treibt alpinchen überwiegend quer über
den kurs und meint - uaaah...DAS macht spaaass....und mich nach zwei
runden zu der nüchternen feststellung bringt "ich glaub mein deo hat grad
versagt...." irgendwann drehen wir uns in einer langen linkskurve aus einem
Drift heraus - egal...weiter. Die fucking kurve mit der abfallenden eisplatte
zeigt auch nochmal ihre zähne und schickt till in den schneehaufen....egal
wir warten auf den abschlepper und heizen weiter...

die gleichmässigkeit beenden wir mit über 8000 strafpunkten nur noch
geschlagen von pt der es schafft 20.000 strafpunkte zu sammeln.
alpinchen noch vor dem roten 944 von pt in den ergebnisslisten...auch
ein seltener Anblick.

Nach der wilden driftrunde sage ich zu Till...ich versuche nochmal eine neue
Bestzeit rauszukitzeln - zwei runden mal mit 100% statt der üblichen
90% im langstreckenmodus. also nochmal vollste konzentration und
ich versuche maximal schnell zu fahren. Es gelingt.....plötzlich überholen
wir den volvo auf der innenbahn weil er mit 100% gesperrt nur driften
kann..einen der zwei blauen mazda miatas...einen e30 der römer die
uns immer abgeledert hatten...zwei e36coupes schnupfen wir....es läuft -
und man kann endlich fahren ohne ein ziel erreichen zu müssen was
natürlich lässig ist...

In de box kommt uns dogen entgegen und grinst wie ein honigkuchenpferd

"ihr wollt vermutlich wissen welche Rundenzeit ihr da draussen fabriziert habt?"

"jaaahaaa !"

"hab ich mir gedacht...vielleicht sage ich sie euch auch irgendwann..." dreht
sich um und geht ...

SACK !!! rufen wir ihm beide aus dem cockpit hinterher

er dreht sich wieder um: "Till ne 4.06 und Alex ne 4.04..."

das überrascht uns weil unter 4.20 waren wir fast nie tagsüber gekommen.
trotzdem nur platz 8 von 13 in der speedwertung..immerhin im Mittelfeld angekommen.
Allerdings. könnte ich diesen speed auch nicht eine ganze stunde fahren....da würden mir
die Prozessoren im oberstübchen überhitzen. Sprintmodus kann ich nur
15-20 minuten...dann bin ich platt.

Abends überlegen wir welches Auto uns noch performant helfen könnte -
auch was style anbelangt, Käfer? vw 1600 liftback? aber nachdem der dritte gesamt
beim 6h rennen einen 3er compact fährt müssen wir eigentlich nur am tunning
und der Erfahrung arbeiten.....

Nächstes Jahr ist das Ziel - mittelfeld - machbar wärs....

sofar - leider muss ich jetzt zum nächsten Termin - Ricola hat mich zum
gintonic eingeladen. 11stunden Flug von hier

cheers
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
gintonic
 
Beiträge: 3038
Bilder: 371
Registriert: Sonntag 4. Mai 2008, 19:41
Wohnort: Starnberger See bei München

Re: H.I.T 2017 - alias Historic Ice Trophy am zauchensee

Ungelesener Beitragvon Administrator » Samstag 4. Februar 2017, 21:48

Sodele, jetzt ist der Beitrag da....es waren sonderzeichen drin die von diesem Forum anscheinend nicht unterstützt werden und im kopierten Text vom anderen Forum aber drin waren.
Administrator
Administrator
 
Beiträge: 38
Bilder: 285
Registriert: Mittwoch 30. April 2008, 07:14

Re: H.I.T 2017 - alias Historic Ice Trophy am zauchensee

Ungelesener Beitragvon gintonic » Sonntag 5. Februar 2017, 00:55

danke, mein Lieber ! nachdem die Opel gang bei der veranstaltung ziemlich stark
vertreten war hoffe ich ein paar von den porsche Muschipolierern fürs thema
zu gewinnen. und natürlich hoffe ich auch das uwe noch ein paar
zeilen schreibt...

gt winkt aus Las Terenas
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
gintonic
 
Beiträge: 3038
Bilder: 371
Registriert: Sonntag 4. Mai 2008, 19:41
Wohnort: Starnberger See bei München

VorherigeNächste

Zurück zu Rennsport

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron