Mäuse

Diskussionen um alles was nicht in die anderen Themenbereiche passt

Mäuse

Ungelesener Beitragvon AltOpelAndi » Sonntag 21. Juni 2015, 15:10

Ich habe zur zeit die absolute Mäuseplage bei mir in der Halle. Die üblichen Köder hab ich schon ausgelegt aber die Mäuse werden kaum weniger und springen lustig umher.
Hat einer von euch einen guten Tip wie ich sie loswerde.
Gruß Andi
Bild Halb besoffen ist rausgeschmissenes Geld
Benutzeravatar
AltOpelAndi
 
Beiträge: 2213
Bilder: 7
Registriert: Samstag 8. Mai 2010, 22:32
Wohnort: Dittelsheim in Rheinhessen

Re: Mäuse

Ungelesener Beitragvon Commo-A Freak » Sonntag 21. Juni 2015, 16:34

Bayer portions-köder fur ausenbereich oder getreide-köder fur das innenbereich damit solte es klappen.
Bayer super caid hatte ich im letzten sommer benutzt, weis nicht ob es das in deutschland gibt?
Benutzeravatar
Commo-A Freak
 
Beiträge: 62
Registriert: Dienstag 13. Mai 2008, 14:20

Re: Mäuse

Ungelesener Beitragvon Uwe ausm Ländle » Sonntag 21. Juni 2015, 17:00

leg dir mehrere katzen zu und sperre sie in die halle 8-)
Rekord C und Commodore A Deutschland e.V.
www.steinmetz-racing.de
Benutzeravatar
Uwe ausm Ländle
 
Beiträge: 2567
Bilder: 1
Registriert: Sonntag 4. Mai 2008, 08:52
Wohnort: 79336 Herbolzheim

Re: Mäuse

Ungelesener Beitragvon AltOpelAndi » Mittwoch 24. Juni 2015, 11:01

Uwe ausm Ländle hat geschrieben:leg dir mehrere katzen zu und sperre sie in die halle 8-)

Genau die laufen dann über meine Autos und pissen mir an die Reifen :D
Bild Halb besoffen ist rausgeschmissenes Geld
Benutzeravatar
AltOpelAndi
 
Beiträge: 2213
Bilder: 7
Registriert: Samstag 8. Mai 2010, 22:32
Wohnort: Dittelsheim in Rheinhessen

Re: Mäuse

Ungelesener Beitragvon gintonic » Mittwoch 24. Juni 2015, 18:48

Mein letzter besuchskater hat seine Mäuse von der Wiese draußen mitgebracht
Und dann in der Werkstatt damit gespielt...

Und bis mäusekadaver vertrocknet sind stinken sie heftig.

Leg Dir eine Werkstattkatze zu - die passt auf. Idealerweise
In der bikinigrösse die Du magst ...und keine Pizza mehr
Am Arbeitsplatz. Gemüse, Salat und Smoothies 8-)

Cheers
Benutzeravatar
gintonic
 
Beiträge: 3047
Bilder: 371
Registriert: Sonntag 4. Mai 2008, 19:41
Wohnort: Starnberger See bei München

Re: Mäuse

Ungelesener Beitragvon binford66 » Freitag 26. Juni 2015, 09:23

Hola Andi, du solltest dringend was gegen die Nager unternehmen.

Die Drecksviecher kacken und pissen überall hin und wenn du dann z B. die Halle ausfegst wirbelst du den Staub auf und atmest damit Viren ein die in den Fäkalien der Nager schlummern.

Davon wird man ernsthaft krank,und es kann sogar zum Tode führen.(akutes Nierenversagen, Muliorganversagen)

Ich habe in den letzten Jahren mindestens 5 Patienten behandelt die sich mit diesem Hantavirus angesteckt hatten.

Alle Patienten hatten einen Schuppen, oder Scheune mit Mäusebefall.
Diesen Virus haben die wenigsten Hausärzte auf m Schirm.
Deshalb werden die Leute zunächst nicht, oder falsch behandelt.

Zur Sicherheit solltest du eine Staubmaske tragen, wenn du was "Staubiges" in der Scheune arbeitest.

Dabei ists schon gefährlich wenn du ein Auto rein und raus fährst,dabei wirbelst du schon den Kram auf.

Dringender Handlungsbedarf!!!!!

Hier ein Auszug aus Wikipedia:

Die Übertragung geschieht durch verschiedene Nager, die mit dem Speichel, den Fäkalien und dem Urin (Virurie) große Mengen an Erregern ausscheiden. Bei den Nagern sind vor allem Mäuse, in Deutschland besonders die Rötelmaus, als Überträger festgestellt, die jedoch selbst nicht erkranken, auch wenn sie, einmal infiziert, lebenslang infektiös bleiben.[2] Die Übertragung auf den Menschen erfolgt sowohl durch Kontaktinfektion als auch durch orale, überwiegend jedoch durch respiratorische Aufnahme der Erreger durch die Atemwege, seltener durch Nagetierbisse.[3] Eine typische Situation, bei der eine Übertragung mit relativ hoher Wahrscheinlichkeit erfolgen kann, ist beispielsweise das Ausfegen einer im Winter nicht genutzten Hütte im Frühjahr. Generell sind vor allem Personen gefährdet, die in der Land- und Forstwirtschaft arbeiten oder sich viel in der Natur aufhalten. In Asien sind häufig Reisbauern betroffen. Eine Mensch-zu-Mensch-Übertragung ist nur in einem einzigen Fall in Südamerika beschrieben worden.[4]

Die Inkubationszeit beträgt 5 bis 60 Tage.
Verursachte menschliche Erkrankungen
Hantaviren in Europa und Asien
Die Rötelmaus ist in Mitteleuropa Hauptüberträger des Puumala-Virus

Bei den europäischen und asiatischen Hantaviren stehen eine Nierenschädigung, die bis zum (meist reversiblen) akuten Nierenversagen führen kann, sowie eine fieberhafte Erkrankung mit Störung der Blutgerinnung und Blutungsneigung im Vordergrund. Der Symptomkomplex wird oft als „Hämorrhagisches Fieber mit Renalem Syndrom“ (HFRS) bezeichnet. In Europa kommen das Dobrava-Belgrad-Virus und Puumala-Virus vor, die leichte bis mittelschwere Verläufe verursachen. Die durch das auch in Deutschland und Skandinavien häufig vorkommende Puumala-Virus ausgelöste Nierenschädigung wird als Nephropathia epidemica (NE) bezeichnet. Dabei treten sehr selten Blutungen auf.[3] Klinisch äußert sich die Infektion mit abrupt einsetzendem Fieber, Kopfschmerzen, Gliederschmerzen, Blutdruckabfall, Blutbildveränderungen (Thrombopenie), neurologischen Symptomen (Sehstörungen) und Zeichen der Nierenschädigung (Anstieg von Serum-Kreatinin, Mikrohämaturie, Proteinurie). Akute Glaukomanfälle, eine Beteiligung des Zentralen Nervensystems (ZNS), Myokarditiden und intestinale (den Darm betreffende) Blutungen können als Komplikationen auftreten. Die Erkrankung heilt meist folgenlos aus.[1][5] Erkrankungen durch Hantaviren müssen bei schwerem Verlauf im Krankenhaus behandelt werden, andernfalls kann die Erkrankung zum Tode führen. Eine Anämie kann Monate fortdauern. Der Nachweis von Hantaviren oder einer Hantavirus-Infektion ist in Deutschland seit dem 1. Januar 2001 meldepflichtig.[3]
Hantaviren in Nord- und Südamerika

Also mach was!!!
Liebe Grüße aus dem Odenwald
Rainer M. 8-)
__________________________________________________
"Frauen können die Stimmen von Werkzeugen nicht hören"
Benutzeravatar
binford66
 
Beiträge: 2243
Bilder: 512
Registriert: Montag 19. Mai 2008, 08:12
Wohnort: Michelstadt

Re: Mäuse

Ungelesener Beitragvon kekimo » Freitag 26. Juni 2015, 10:32

Mensch Rainer, jetzt kann der Andi nicht mehr schlafen... :D

Kammerjäger beauftragen, vielleicht das Beste :(
Sommer ist geil!!!!!
Bild

100% Original
Benutzeravatar
kekimo
 
Beiträge: 915
Bilder: 35
Registriert: Dienstag 6. Mai 2008, 20:22
Wohnort: Paris, Bosten, Upsalla

Re: Mäuse

Ungelesener Beitragvon binford66 » Freitag 26. Juni 2015, 14:43

Seh ich auch so.
r. 8-)
__________________________________________________
"Frauen können die Stimmen von Werkzeugen nicht hören"
Benutzeravatar
binford66
 
Beiträge: 2243
Bilder: 512
Registriert: Montag 19. Mai 2008, 08:12
Wohnort: Michelstadt

Re: Mäuse

Ungelesener Beitragvon AltOpelAndi » Samstag 27. Juni 2015, 09:13

Bin schon schwer dabei was dagegen zu machen. Gefegt und Kod weggeräumt hab ich leider schon ohne Maske. Es sind auf jeden Fall weniger von den Mäusen geworden. Mal sehen wie es diese woche aussieht hab mir nochmal neue Köder geholt.
Danke für eure Tips
Gruß Andi
Bild Halb besoffen ist rausgeschmissenes Geld
Benutzeravatar
AltOpelAndi
 
Beiträge: 2213
Bilder: 7
Registriert: Samstag 8. Mai 2010, 22:32
Wohnort: Dittelsheim in Rheinhessen

Re: Mäuse

Ungelesener Beitragvon Thomas P. » Samstag 27. Juni 2015, 09:39

Hi Andi, ich sag nur Katze! Habe selber auch eine da rumflitzen, die springt mal auf ein Auto, richtet aber keine Schäden an( Kratzer o.ä).
Alles cool, keine Mäuse( nur die toten). Und sie sind doch so süüüüüüüüß :D
Grüße, Thomas
Classic-Carré Peterwerth - Werkstatt für Oldtimer, Youngtimer & Motorräder in Osnabrück.
http://www.classic-carre.de
Benutzeravatar
Thomas P.
 
Beiträge: 315
Registriert: Donnerstag 8. Mai 2008, 04:57
Wohnort: Osnabrück

Nächste

Zurück zu Stammtisch

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste