Hallo Freunde des gepflegten Altblechs

Neben den Fahrzeugen sollen natürlich auch die Typen dahinter sich vorstellen, damit man sich kennenlernt
Forumsregeln
Jeder der sich neu anmeldet im Forum, sollte sich hier kurz vorstellen um ein wenig aus der Anonymität des Internets hervorzutreten und ein wenig gute Manieren zu beweisen. Auch diejenigen die denken es kennt sie jeder, werden gebeten sich die Mühe zu machen und ein wenig über sich zu schreiben, da ja auch die Neuankömmlinge sicher gerne wissen würden mit wem sie es hier zu tun haben.
Mr.Mangels
Beiträge: 4
Registriert: Samstag 7. November 2020, 22:04
Postleitzahl: 63165
Land: Deutschland
Wohnort: Rhein- Main Gebiet

Hallo Freunde des gepflegten Altblechs

Ungelesener Beitrag von Mr.Mangels »

Hallo Forum,
ich bin der Christian und 39 Jahre alt und habe mir vor kurzem einen belgischen Commodore A Coupe 2500 Vergaser zugelegt.
Da ich eine komplettabnahme machen muss und ohnehin einiges am Fahrzeug verändern möchte, aber alles andere als ein Schrauber bin, hab ich natürlich unzählige Fragen und hoffe hier ein paar Antworten zu finden (Bin zwar auch in diverseb FB- Opel Gruppen aber bisher nicht so hilfreich wie erhofft).

Als erstes werde ich den Wagen von unten und im Motorraum Soda bzw. Glasstrahlen, Pistole, Kompressor, Strahlmittel alles schon vorhanden 8-)
Neue Gummis für die Türen sind ebenfalls schon vorhanden, auch neuer Mittel und Endtopf liegen schon in der Garage.

Nun kommen wir zu meinem ersten Problem: Fahrwerk und Felgen: In meiner ersten Euphorie habe ich ein paar günstige Wolfrace in 6,5X14 mit 355 out
Zugelegt. Das müsste eine Einpresstiefe von -9 sein? Jetzt benötige ich natürlich irgendwelche unterlagen um diese Dinger eintragen zu lassen. Kann mir da jemand weiterhelfen oder muss ich sie wieder loswerden?
Nächste Frage betrifft das Fahrwerk: Ich hätte ihn schon gerne etwas tiefer bzw. Keilform. Außer Informationen bzgl Strich 8 Federn oder dem Text von Graf Vlad habe ich nur dies hier gefunden:

https://www.kaw-fahrwerke.eu/K-A-W--Plu ... 040-C.html

Bitte erleuchtet mich 😊
Ansonsten wäre ich noch sehr dankbar für einen Tipp für eine Werkstatt (idealerweise in Hessen) die eine Motorrevision (Tuning wäre auch schön) für meinen Commo anbietet.
Ich hoffe auf reichlich Infos und wünsche Euch noch einen schönen Sonntag Abend
20201101_114316.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
AltOpelAndi
Beiträge: 2499
Registriert: Samstag 8. Mai 2010, 22:32
Postleitzahl: 67596
Land: Deutschland
Wohnort: Dittelsheim in Rheinhessen

Re: Hallo Freunde des gepflegten Altblechs

Ungelesener Beitrag von AltOpelAndi »

Hallo und herzlich Willkommen hier im Forum.
Gruß Andi
Seit 24 Jahren meinem GS/E Treu !! :D

Benutzeravatar
commo chaot
Beiträge: 817
Registriert: Dienstag 27. Mai 2008, 20:11
Postleitzahl: 65599
Land: Deutschland
Wohnort: Dornburg (Hessen)

Re: Hallo Freunde des gepflegten Altblechs

Ungelesener Beitrag von commo chaot »

Hallo und herzlich willkommen hier.

Ein schönes Coupe hast du dir da zugelegt.

Bzgl. Wolfrace Gutachten wüsste ich gerade nicht wer da was liefern kann, am ehsten noch der TÜV selber über seine Datenbank.

Thema Tieferlegung solltest du auch vorher mit dem Tüv besprechen, die KAW Federn sind laut meinem Kenntnisstand die einzigen die du aktuell so neu bestellen kannst - haben allerdings keinem historischen Hintergrunde und sind somit nicht bei jedem Prüfer H-Kennzeichen kompatibel.
Historisch korrekt wären Weidner Federn, gab es mal als Nachbau - daher müsste man da nach gebrauchten Ausschau halten, dafür gibt es für diese auch ein altes (80/90er Jahre Gutachten).
Abgeschnittener Mercedes Federn passen zwar, diese allerdings legal zufahren wird schwierig. Wüsste nicht wer so etwas einträgt.

Thema Motortuning richtet sich ganz nach deinem Ziel. Wenn er nur gut und ruhig laufen soll kannst du den 2,5s zu jedem erfahrenen Motorenbauer bringen. Möchtest du Leistung und Drehmoment solltest du dir einen 2,8er oder 3,0er Motor besorgen und zu einem der renomierten OPEL CIH Motorenbauer bringen.

Gruß Hendrik

Mr.Mangels
Beiträge: 4
Registriert: Samstag 7. November 2020, 22:04
Postleitzahl: 63165
Land: Deutschland
Wohnort: Rhein- Main Gebiet

Re: Hallo Freunde des gepflegten Altblechs

Ungelesener Beitrag von Mr.Mangels »

Hallo Hendrik,

erstmal Danke füe deine ausführliche Antwort. Mein Tüv in Offenbach sagt Fahrwerk neu sei kein Problem, was jedoch nicht geht ist Gewindefahrwerk (Weil es das damals so nicht gab).

Kannst du im Rhein Main Gebiet einen Motorenbauer empfehlen? Würde mich einfach gerne mal persönlich informieren bzgl. Preise etc.

Danke und Lg

Benutzeravatar
commo chaot
Beiträge: 817
Registriert: Dienstag 27. Mai 2008, 20:11
Postleitzahl: 65599
Land: Deutschland
Wohnort: Dornburg (Hessen)

Re: Hallo Freunde des gepflegten Altblechs

Ungelesener Beitrag von commo chaot »

Hi,

gern geschehen.

ich habe mit Florian gute Erfahrungen gemacht. Habe dort mal einen Corvette V8 und das passende Getriebe machen lassen.
http://www.olskoolcustoms.de/leistungen.html

Denk dran das in Hessen alles noch über die Zentrale Stelle in Marburg geprüft wird. Wenn dort einer sitzt der meint ein tiefergelegter Oldtimer geht nicht, macht er dir einen Strich durch die Rechnung - auch wenn dein Prüfer es abgenommen hat!

Gruß Hendrik

Benutzeravatar
papa-02
Beiträge: 9
Registriert: Montag 25. Februar 2019, 11:51
Postleitzahl: 61206
Land: Deutschland

Re: Hallo Freunde des gepflegten Altblechs

Ungelesener Beitrag von papa-02 »

Hallo,

hier habe ich schon viel gutes von Gehört, selbst noch nicht genutzt!

In Hösbach ist die Firma ansässig.

https://www.motoren-sauer.de/?utm_sourc ... mpaign=GMB

Gruß Alex
Opel GT AL 1900 2/69

Mr.Mangels
Beiträge: 4
Registriert: Samstag 7. November 2020, 22:04
Postleitzahl: 63165
Land: Deutschland
Wohnort: Rhein- Main Gebiet

Re: Hallo Freunde des gepflegten Altblechs

Ungelesener Beitrag von Mr.Mangels »

Danke, bin eh öfter in Hösbach. Werde die nach der vollabnahme mal besuchen. Danke

AlexBui
Beiträge: 1
Registriert: Donnerstag 18. März 2021, 13:39
Postleitzahl: 98007
Land: Oesterreich

Re: Hallo Freunde des gepflegten Altblechs

Ungelesener Beitrag von AlexBui »

Mr.Mangels hat geschrieben:
Mittwoch 3. Februar 2021, 12:54
Danke, bin eh öfter in Hösbach. Werde die nach der vollabnahme mal besuchen. Danke
Schöne Grüße! Du hast ein sehr cooles Auto, ich freue mich immer, neue Leute in diesem Forum zu sehen, also habe ich beschlossen, mich anzumelden.

Antworten