Zündzeitpunkt ohne richtige Makierung

Fragen und Antworten rund um die Technik
Forumsregeln
Um diesen Bereich so informativ wie möglich zu halten, löschen die Moderatoren des Forums bei Bedarf jegliche Beiträge die nicht direkt mit der Problemlösung zu tun haben. Diskussionen über Sinn und Unsinn und Geschmacksfragen können in den dafür vorgesehenen Kategorien abgehalten werden, und sind da auch erwünscht.

Zündzeitpunkt ohne richtige Makierung

Ungelesener Beitragvon Harry Vorjee » Sonntag 30. Juli 2017, 16:43

Moin,

ich habe mir meinen Caravan mal wieder angenommen, weil ich nach ca 6000km das Gefühl habe, dass er mehr verbraucht und weniger Leistung hat.

Bild

Zündung steht da ja nun immer als aller erstes auf dem Zettel.

Den Zündzeitpunkt stellt man ja nun nach den OT-Markierungen auf dem Steuergehäuse und der Kerbe / Warze auf der Riemenscheibe ein.

Laut Unterlagen muß mein 1,9l CIH auf 4° vor OT eingestellt werden.

Nun habe ich aber auf meinem Steuergehäuse nur die eine große Makierung nicht die kleinen für früh- und spät-Zündung. Und auf meiner Riemenscheibe habe ich gar keine Makierung.

Darum habe ich mich nun beim einstellen allein auf die Kugel auf der Riemenscheibe gerichtet. Danach ist mein Zündzeitpunkt nun halt auf OT, und nicht wie es sein sollte auf 4° vor OT.

Nun also meine Frage, kann man das auch noch anderes machen, oder ist für den Motor nicht sonderlich relevant wenn er auf OT und nicht auf vor OT steht?
Gut, auf etwas mehr Spätzündung fehlt etwas Leistung, was mir als eher gemütlicher Fahrer nicht ganz so wichtig wäre.

Vielen Dank für eure Antworten.

PS. es darf hier auch gerne Diskutiert werden.

Gruß

Harry
Harry Vorjee
 
Beiträge: 413
Registriert: Freitag 30. September 2011, 08:23

Re: Zündzeitpunkt ohne richtige Makierung

Ungelesener Beitragvon rek-c-coupe » Sonntag 30. Juli 2017, 20:28

Du kannst dir eine einstellbare StroboskopLampe besorgen, wo du den Blitz auf 4 Grad vorstellen kannst.
Oder du mißt die Schwungscheibe einmal im Umfang und rechnest dir deine 4 Grad in Millimeter aus und machst dir einen neuen Punkt auf die Schwungscheibe zum anblitzen.
Oder du machst es Hardcore wie Uwe: Motor auf 3000 U/min und dann den Verteiler drehen, bis es nicht mehr klingelt.
Das lass dir aber nochmal genau von ihm erklären.
Gruß Jörg

Signaturen werden völlig überbewertet.
rek-c-coupe
 
Beiträge: 1062
Bilder: 6
Registriert: Dienstag 6. Mai 2008, 18:45
Wohnort: Varel / Rosenberg

Re: Zündzeitpunkt ohne richtige Makierung

Ungelesener Beitragvon Uwe ausm Ländle » Dienstag 8. August 2017, 07:43

rek-c-coupe hat geschrieben:Oder du machst es Hardcore wie Uwe: Motor auf 3000 U/min und dann den Verteiler drehen, bis es nicht mehr klingelt.
Das lass dir aber nochmal genau von ihm erklären.


hola,
auf 4000 u/min...der grund ist dass dann die fliehkraftverstellung im verteiler dann komplett in aktion ist, dh sie ist offen/ausgehebelt. dann den verteiler nach links drehen(maximale frühzündung) bis er leicht klingelt und dann wieder etwas zurück nach rechts drehen damit das klingeln wieder komplett weg ist.
gruß uWe
Rekord C und Commodore A Deutschland e.V.
www.steinmetz-racing.de
Benutzeravatar
Uwe ausm Ländle
 
Beiträge: 2558
Bilder: 1
Registriert: Sonntag 4. Mai 2008, 08:52
Wohnort: 79336 Herbolzheim


Zurück zu Ölsumpf

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

cron