Flanschanschluss und Kardanwelle?

Fragen und Antworten rund um die Technik
Forumsregeln
Um diesen Bereich so informativ wie möglich zu halten, löschen die Moderatoren des Forums bei Bedarf jegliche Beiträge die nicht direkt mit der Problemlösung zu tun haben. Diskussionen über Sinn und Unsinn und Geschmacksfragen können in den dafür vorgesehenen Kategorien abgehalten werden, und sind da auch erwünscht.

Flanschanschluss und Kardanwelle?

Ungelesener Beitragvon gmc v8 » Samstag 5. November 2016, 09:39

Hi habe gar nicht gewusst das die Hinterachse vom Commo einen grösseren flanschanschluss an der Hinterachse hat wie die vom Rekord.
Gibt es da irgendwie eine lösung habe eine Automatikwelle in meinem Rekord verbaut mit Getrag und nun ne 5loch Hinterachse vom Commodore. :mrgreen:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
gmc v8
 
Beiträge: 57
Registriert: Donnerstag 22. Januar 2015, 12:38
Wohnort: Überlingen

Re: Flanschanschluss und Kardanwelle?

Ungelesener Beitragvon Uwe ausm Ländle » Samstag 5. November 2016, 19:49

hola,
einfachste lösung: breite beider ausmessen, differenz durch zwei teilen und exakte ausgleichsscheiben für links und rechts drehen. gehalten werden sie seitlich durch diese kleine flanken die am kardanwellenanschluss -die dazu dienen die welle mittig zu zentrieren - UND im durchmesser durch die haltebügel.
gruß uWe
ps: so nun los, steinigt mich für diese lösung :mrgreen:
psps: ja, ich weiss dass das kardanwellenmittelager dann das kleine vom rekord ist ;)
Rekord C und Commodore A Deutschland e.V.
www.steinmetz-racing.de
Benutzeravatar
Uwe ausm Ländle
 
Beiträge: 2551
Bilder: 1
Registriert: Sonntag 4. Mai 2008, 08:52
Wohnort: 79336 Herbolzheim


Zurück zu Ölsumpf

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste