Bremsenumbau Commodore 2,5

Fragen und Antworten rund um die Technik
Forumsregeln
Um diesen Bereich so informativ wie möglich zu halten, löschen die Moderatoren des Forums bei Bedarf jegliche Beiträge die nicht direkt mit der Problemlösung zu tun haben. Diskussionen über Sinn und Unsinn und Geschmacksfragen können in den dafür vorgesehenen Kategorien abgehalten werden, und sind da auch erwünscht.

Bremsenumbau Commodore 2,5

Ungelesener Beitragvon Jupp » Sonntag 23. Oktober 2016, 18:19

Hallo

Habe vor meinen Commodore auf innenbelüftete Bremse vorne um zu bauen.Habe mir die 4 Kolbensättel von BMW besorgt und wollte mir jetzt noch die grossen Radbremszylinder für hinten holen.Jetzt meine fragen an euch.

1.Bremskraftverstärker und Hauptbremszylinder kann ich beibehalten?
2.Welchen Bremsdruckminderer kann ich nehmen nach möglichkeit noch als neuteil erhältlich ? Bei ATE gibt es noch 25bar minderer
3.Die Trommeln und Beläge hinten können doch ja übernommen werden?

Danke für eure Hilfe
Gruss Jupp
Jupp
 
Beiträge: 27
Bilder: 4
Registriert: Freitag 9. Juli 2010, 21:36

Re: Bremsenumbau Commodore 2,5

Ungelesener Beitragvon 2TürLimo » Montag 24. Oktober 2016, 02:18

4 Kolben vorne und Trommeln hinten?.........

Hmm...??

Also mit Scheiben hinten und bel. Scheiben vorne habe ich den HBZ vom Commo B GS\E genommen. Wenn ich dann mal auf mehr Kolben, vorne umbauen sollte, dann sicher mit grösseren Scheiben, denn der wirksame Radius der Scheiben ist für die Bremsleistung erheblicher als die Anzahl der Kolben bzw. die Länge der Beläge . Deren Höhe schon eher.......( wirksamer Radius ist Mitte Bremsbelag bis Mitte Radnabe )

Die grösseren Radbremszylinder hinten ?? laut Umrüstkatalog 25 Bar Druckminderer

viel Spass beim Umbauen, ist ja jetzt Umbauzeit bei Euch daheim im kalten Deutschland
Hieer,jetztbabbisch extra mein Arm uff die düür geleeschd...un die Basecap von meim Klaane uffgesetzt,das isch aachemal so cool ausseh....im meine aale Schüssel.
2TürLimo
 
Beiträge: 122
Bilder: 1
Registriert: Mittwoch 27. Mai 2009, 13:39
Wohnort: Kelsterbach/Frankfurt

Re: Bremsenumbau Commodore 2,5

Ungelesener Beitragvon orangenzuechter » Donnerstag 13. April 2017, 15:45

]Ich habe die 4kolben sättel mit 1zuleitung und dazu monza gse scheiben genommen
haben die gleichen dimensionen wie bmw scheiben ,dazu den 28er hbz von bmw
Hinten trommeln vom gs mit neuen radbremszylindern mit 25bar druckminderer der einstelbare aus dem rennsport liegt noch im regal
alles von ATE
Bremmst zwar aber naja die geforderte versögerung von 5m/s2 nach stvzo paragraf 41 wird erreicht
natural born drifters
Benutzeravatar
orangenzuechter
 
Beiträge: 76
Bilder: 9
Registriert: Mittwoch 22. Februar 2012, 21:59


Zurück zu Ölsumpf

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste