Zündschloss ärgert

Fragen und Antworten rund um die Technik
Forumsregeln
Um diesen Bereich so informativ wie möglich zu halten, löschen die Moderatoren des Forums bei Bedarf jegliche Beiträge die nicht direkt mit der Problemlösung zu tun haben. Diskussionen über Sinn und Unsinn und Geschmacksfragen können in den dafür vorgesehenen Kategorien abgehalten werden, und sind da auch erwünscht.

Zündschloss ärgert

Ungelesener Beitragvon Einsteiger » Sonntag 8. Februar 2015, 08:09

Hallo Gemeinde,
Habe folgendes Problem:

Hatte gestern eine Bewegungsfahrt gemacht , wollte dann den Motor ausschalten und... Nix.
Motor lief trotz abgezogenen Schlüssel weiter.
Das Innenleben scheint auf Zündung stehengeblieben zu sein.
Komme ich da irgendwie dran, oder wie ist das Problem zu lösen?
Jedes Mal den Motor abwürgen ist auch nichts, zumal ja die Zündung ja an bleibt (rote und gelbe Kontrollleuchte sind an, bis ich die Batterie abklemme) .
Hatte mal was hier gelesen, finde aber den Beitrag nicht mehr...
Danke euch schon mal ,
Gruß, Jörg
Benutzeravatar
Einsteiger
 
Beiträge: 53
Bilder: 1
Registriert: Montag 8. November 2010, 12:31
Wohnort: Niederbrechen

Re: Zündschloss ärgert

Ungelesener Beitragvon Durchgewurstelt » Sonntag 8. Februar 2015, 08:16

Hast du noch diesen federnden Wiederstand oder fühlt sich das alles ohne an?


Wenn ja ist drinnne so ein Stift gebrochen nd du brauchst eine anderes Gehäuse.
Benutzeravatar
Durchgewurstelt
 
Beiträge: 2449
Bilder: 12
Registriert: Freitag 16. Mai 2008, 12:43
Wohnort: Mattstedt

Re: Zündschloss ärgert

Ungelesener Beitragvon Einsteiger » Sonntag 8. Februar 2015, 11:23

Einen Widerstand habe ich beim Ausschalten nicht mehr.
Das Anlassen fühlt sich normal an, beim Ausschalten habe ich das Gefühl, als ob eine Feder fehlt, die das Zündschloss wieder "rausdrückt".

Wenn man das Teil ersetzen kann: Hat einer so ein Teil für mich und kann man den Zylinder erhalten?
Gruß, Jörg
Benutzeravatar
Einsteiger
 
Beiträge: 53
Bilder: 1
Registriert: Montag 8. November 2010, 12:31
Wohnort: Niederbrechen

Re: Zündschloss ärgert

Ungelesener Beitragvon Durchgewurstelt » Sonntag 8. Februar 2015, 12:24

Könnte auch der Zündanlasschalter sein.

Verkleindung runter und nachsehen. Batterie vorher abklemmen nicht vergessen.

Must mal WHB nachsehen da sollte das beschrieben sein.
Benutzeravatar
Durchgewurstelt
 
Beiträge: 2449
Bilder: 12
Registriert: Freitag 16. Mai 2008, 12:43
Wohnort: Mattstedt

Re: Zündschloss ärgert

Ungelesener Beitragvon Einsteiger » Freitag 13. Februar 2015, 23:11

Hatte die Verkleidung "halb" unten und konnte so zumindest mal einen Blick auf die Innereien erhaschen. Im WHB sieht es so aus, als müßte man das Lenkrad abnehmen um richtig dranzukommen, stimmt das?
Und wie bekomme ich den Ring über dem Zündschloss ab (der mit den Markierungen)?

Lustigerweise funktioniert das Zündschloss aber jetzt wieder :D
Bewußt habe ich nichts gemacht, außer mal ein bißchen gerüttelt und leicht am Schalter geklopft, außeinander hatte ich nichts, wäre eh nicht richtig drangekommen... .
Gruß, Jörg
Benutzeravatar
Einsteiger
 
Beiträge: 53
Bilder: 1
Registriert: Montag 8. November 2010, 12:31
Wohnort: Niederbrechen

Re: Zündschloss ärgert

Ungelesener Beitragvon kannegiesser » Samstag 14. Februar 2015, 21:06

tach lenkrad muß runter

die kappe läßt sich abziehen,aber vorsicht das sind 2 nupsies die könnten brechen

gruß kanne
andere fliegen in den urlaub,ich fahr tanken
Benutzeravatar
kannegiesser
 
Beiträge: 902
Bilder: 14
Registriert: Mittwoch 14. Mai 2008, 19:24

Re: Zündschloss ärgert

Ungelesener Beitragvon Einsteiger » Freitag 14. April 2017, 12:01

Nachdem jetzt das Problem einfach so (ohne mein Zutun) fast 2 Jahre weg war, ist es jetzt wieder akut :shock:
Hier meine Frage an die erfahrenen Kollegen hier: Ist es wahrscheinlicher, daß das Zündschloss defekt oder, wie vorher schon beschrieben, innen was abgebrochen ist (wenn ja, wie sehe ich das)?
...oder doch eher der Zündanlasschalter?
...wenn ich für beides das Lenkrad demontieren muss, ist es ja egal. :roll:
Fragt sich halt noch, wie ich einen defekten Zündanlassschalter deuten kann... .

Sorry für die Fragen, taste mich ans Schrauben erst noch ran (auch mangels Zeit)
Gruß, Jörg
Benutzeravatar
Einsteiger
 
Beiträge: 53
Bilder: 1
Registriert: Montag 8. November 2010, 12:31
Wohnort: Niederbrechen

Re: Zündschloss ärgert

Ungelesener Beitragvon 1/4-Motor-Ralph » Freitag 14. April 2017, 22:26

hatte ich auch schon... bei mir wars der Zündschlossschalter !
Achtung: Bei den Rekords bis Fgst-Nr. ist es wichtig das aufgrund der Blechummantelung der Lenkstange alle Anschlusskabel des Schalters aufgrund der Enge gut isoliert sind !
Mir ist die Kiste fast mal abgefackelt :o
Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile !
Benutzeravatar
1/4-Motor-Ralph
 
Beiträge: 66
Bilder: 4
Registriert: Montag 12. Mai 2008, 16:46
Wohnort: Darmstadt

Re: Zündschloss ärgert

Ungelesener Beitragvon Einsteiger » Samstag 15. April 2017, 14:14

Danke,
meiner ist ab Fgst - Nr. ;)
Hätte dann prophylaktisch schon mal jemand einen Schalter für mich? Habe keinen richtigen Platz zum schrauben und muss, wenn ich anfange auch fertig werden... .
...wenn ich das Lenkrad runter bekomme :roll:
Gruß, Jörg
Benutzeravatar
Einsteiger
 
Beiträge: 53
Bilder: 1
Registriert: Montag 8. November 2010, 12:31
Wohnort: Niederbrechen

Re: Zündschloss ärgert

Ungelesener Beitragvon 1/4-Motor-Ralph » Sonntag 16. April 2017, 09:48

Hy,
hiermit geht das ganz wunderbar...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile !
Benutzeravatar
1/4-Motor-Ralph
 
Beiträge: 66
Bilder: 4
Registriert: Montag 12. Mai 2008, 16:46
Wohnort: Darmstadt

Nächste

Zurück zu Ölsumpf

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast