V8 für Bonn - Finale

Fragen und Antworten rund um die Technik
Forumsregeln
Um diesen Bereich so informativ wie möglich zu halten, löschen die Moderatoren des Forums bei Bedarf jegliche Beiträge die nicht direkt mit der Problemlösung zu tun haben. Diskussionen über Sinn und Unsinn und Geschmacksfragen können in den dafür vorgesehenen Kategorien abgehalten werden, und sind da auch erwünscht.

V8 für Bonn - Finale

Ungelesener Beitragvon Rookie » Montag 21. Februar 2011, 16:49

Hallo Kollegen,

nachdem mir im Herbst eine zweitürige Rekord-Limo mit begonnenem Motorumbau zugelaufen ist,
ich in den letzten Wochen die passende Infrastruktur für die Arbeiten geschaffen habe,
ging es heute mit der Schrauberei los.
Schon nach 5 Minuten gab es böse Überraschungen:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von Rookie am Donnerstag 7. März 2013, 23:29, insgesamt 6-mal geändert.
Benutzeravatar
Rookie
 
Beiträge: 164
Registriert: Donnerstag 27. Mai 2010, 22:32

Re: V8 für Bonn - Probleme Hinterradachse

Ungelesener Beitragvon commo chaot » Montag 21. Februar 2011, 18:29

Meine Antwort!

Schmeiß die Achse raus, suche dir eine org Commo A Hinterachse oder lass dir eine Commo B GSE HA umschweißen (stabiliere Radlager und Scheibenbremse)

Mit den Steckachsen würde ich keinen Meter fahren!
Da bricht doch alles zusammen wenn der V8 Leistung hat!

mfg Hendrik
Cherry Piston Classics
follow us on facebook
https://www.facebook.com/Cherry-Piston- ... ne/?ref=ts
Einmal im Monat Stammtisch in Wehrheim (Hochtaununskreis)
Benutzeravatar
commo chaot
 
Beiträge: 605
Bilder: 21
Registriert: Dienstag 27. Mai 2008, 20:11
Wohnort: Wiesbaden

Re: V8 für Bonn - Probleme Hinterradachse

Ungelesener Beitragvon binford66 » Montag 21. Februar 2011, 20:49

Oh Ha :!:
Da hatte aber einer ne Eins im Werken :shock:
Hendrik hat Recht mir der Achse zu fahren ist kein guter Plan...Hammerhart :!:
Ist der jemals gefahren mit dem Ding :?:
Ähm...,hänge mal den Bremssattel mit m Draht,oder Kabelbinder auf...tut dem Schlauch nicht so gut,wenn das Gewicht da dranhängt.
Kannst ja mal Fotos von dem restlichen Auto einstellen und berichten wie du zu der Baustelle gekommen bist.
Grüße rainer m. :)
__________________________________________________
"Frauen können die Stimmen von Werkzeugen nicht hören"
Benutzeravatar
binford66
 
Beiträge: 2237
Bilder: 507
Registriert: Montag 19. Mai 2008, 08:12
Wohnort: Michelstadt

Re: V8 für Bonn - Probleme Hinterradachse

Ungelesener Beitragvon lars » Montag 21. Februar 2011, 21:16

warum zum teufel wollen alle einen v8 drin haben und behalten die lapprigen opel achsen?

gut.....nen originalen diplo a motor mit powerglide halten die spielzeugdinger schon aus....
lars
 
Beiträge: 115
Registriert: Donnerstag 4. Juni 2009, 20:43

Re: V8 für Bonn - Probleme Hinterradachse

Ungelesener Beitragvon Driver » Montag 21. Februar 2011, 21:20

lars hat geschrieben:warum zum teufel wollen alle einen v8 drin haben und behalten die lapprigen opel achsen?

gut.....nen originalen diplo a motor mit powerglide halten die spielzeugdinger schon aus....


Unterschätz da mal nen orginalen Diplo A Motor nicht....


Zur Achse: Das sieht aus als währ die Bremssattelhalterung aus einem Blechwinkel, der hinten an die Ankerplatte gebraten ist ?

Wenn dem so ist - dann wird der TÜV wohl abwinken...


Grüße

Georg
Driver
 
Beiträge: 361
Bilder: 1
Registriert: Sonntag 4. Mai 2008, 09:31

Re: V8 für Bonn - Probleme Hinterradachse

Ungelesener Beitragvon Rookie » Montag 21. Februar 2011, 21:36

Wer hat denn noch eine Commodore Hinterachse mit Antriebswellen für mich ?

Von welchen Commos kann ich die Achse sinnvoll verwenden ?

Sind die Teile der GS-Modelle stabiler ? Die Achsen der 2,8er anders als die der kleineren Modelle ? GS/E der B-Modelle stabiler als Commo A ?

Vorab Dank für Eure Hilfe !
Herzlicher Gruß aus Bonn
Benutzeravatar
Rookie
 
Beiträge: 164
Registriert: Donnerstag 27. Mai 2010, 22:32

Re: V8 für Bonn - Probleme Hinterradachse

Ungelesener Beitragvon lars » Dienstag 22. Februar 2011, 13:09

Driver hat geschrieben:Unterschätz da mal nen orginalen Diplo A Motor nicht....

mir gings auch eher um die kombi 283er + pwg. aber egal. auch das ändert an den opel achsen nix.
lars
 
Beiträge: 115
Registriert: Donnerstag 4. Juni 2009, 20:43

Re: V8 für Bonn - Probleme Hinterradachse

Ungelesener Beitragvon Uwe ausm Ländle » Dienstag 22. Februar 2011, 13:44

Rookie hat geschrieben:Wer hat denn noch eine Commodore Hinterachse mit Antriebswellen für mich ?

Von welchen Commos kann ich die Achse sinnvoll verwenden ?

Sind die Teile der GS-Modelle stabiler ? Die Achsen der 2,8er anders als die der kleineren Modelle ? GS/E der B-Modelle stabiler als Commo A ?

Vorab Dank für Eure Hilfe !
Herzlicher Gruß aus Bonn


hola,
- es gibt keine unterschiede der gs/gse/s commo a achsen bis auf die übersetzung.
- commo b hat wesentlich breitere radlager. sinnvoll -wenn du tüv auf den umbau willst- ist eine commo b scheibenbremsenhinterachse (müssen die achshalter umgeschweiß werden, geht nur mit lehren). commo b achsen sind teuer, ca 450- 550 euro mit scheibenbremse, dann der umbau der halter, das überholen der bremsanlage....
- auch auf die übersetzung achten, sonst dreht sich der hobel tot.....
gruß uWe
Rekord C und Commodore A Deutschland e.V.
www.steinmetz-racing.de
Benutzeravatar
Uwe ausm Ländle
 
Beiträge: 2562
Bilder: 1
Registriert: Sonntag 4. Mai 2008, 08:52
Wohnort: 79336 Herbolzheim

Re: V8 für Bonn - Probleme Hinterradachse

Ungelesener Beitragvon commo chaot » Mittwoch 2. März 2011, 09:28

Guten Tag Rookie!

Ich weiß noch von einer Guten kpl. Commo A HA die in Leverkusen liegt!
Bei Interesse kann ich dir die Tel des Besitzers per PN schicken!

MfG Hendrik
Cherry Piston Classics
follow us on facebook
https://www.facebook.com/Cherry-Piston- ... ne/?ref=ts
Einmal im Monat Stammtisch in Wehrheim (Hochtaununskreis)
Benutzeravatar
commo chaot
 
Beiträge: 605
Bilder: 21
Registriert: Dienstag 27. Mai 2008, 20:11
Wohnort: Wiesbaden

Re: V8 für Bonn - Probleme Hinterradachse

Ungelesener Beitragvon Rookie » Mittwoch 2. März 2011, 23:00

Hendrik ich danke Dir.
Habe letzten Freitag bereits Hilfe eines Forumskollegen bekommen und nachdem die Vorderräder seit heute wieder auf dem Boden stehen, kommt die neue HA vielleicht schon morgen unters Auto.
Benutzeravatar
Rookie
 
Beiträge: 164
Registriert: Donnerstag 27. Mai 2010, 22:32

Nächste

Zurück zu Ölsumpf

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 7 Gäste