Zündschloß geht nicht richtig.

Fragen und Antworten rund um die Technik
Forumsregeln
Um diesen Bereich so informativ wie möglich zu halten, löschen die Moderatoren des Forums bei Bedarf jegliche Beiträge die nicht direkt mit der Problemlösung zu tun haben. Diskussionen über Sinn und Unsinn und Geschmacksfragen können in den dafür vorgesehenen Kategorien abgehalten werden, und sind da auch erwünscht.

Re: Zündschloß geht nicht richtig.

Ungelesener Beitragvon logo » Dienstag 16. Juni 2009, 19:05

Klingonen-Thomas hat geschrieben:
logo hat geschrieben:
CaM hat geschrieben:hast du das schloß mal irgendwann mit graphitspray oder ähnlichem behandelt?

Habe es mal mit WD 40 eingesprüht.


Ich persönlich schwöre bei sperrigen bösen Schlössern auf Ballistol-Waffenöl - da habe ich damals beim C-Kadett das Zündschloß wieder gangbar bekommen (mit etwas geduld- oft Schlüssel rein und raus usw....), kurz zuvor war ich damals überzeugt, daß das Ding nicht zu retten ist.

Aber ist wohl in diesem Fall zugegebenermaßen nur ein vager Hoffnungsschimmer :(

Ballistol habe ich auch, das stinkt aber immer so :mrgreen:
Damit kann man glaube ich auch Zecken und Mücken vertreiben.........
MfG Karsten
logo
 
Beiträge: 346
Bilder: 32
Registriert: Montag 5. Mai 2008, 20:40
Wohnort: Baumberg

Re: Zündschloß geht nicht richtig.

Ungelesener Beitragvon Klingonen-Thomas » Mittwoch 17. Juni 2009, 11:48

logo hat geschrieben:Ballistol habe ich auch, das stinkt aber immer so :mrgreen:
Damit kann man glaube ich auch Zecken und Mücken vertreiben.........
...und soagr Hunden damit die Ohren reinigen :lol: (steht auch wirklich auf der Dose) - dat Zeugs ist wirklich für ALLES zu gebrauchen 8-)
Das Allerbeste ist für dich gänzlich unerreichbar: nicht geboren zu sein, nicht zu sein, nichts zu sein. Das zweitbeste aber ist wirklich – bald zu sterben!(Friedrich Nietzsche)
Das Leben fickt einen und kein Gummi schützt Dich!(Böse Berta)
Benutzeravatar
Klingonen-Thomas
 
Beiträge: 941
Registriert: Dienstag 6. Mai 2008, 16:53
Wohnort: Rhein-Sieg-Kreis

Re: Zündschloß geht nicht richtig.

Ungelesener Beitragvon METTO » Donnerstag 18. Juni 2009, 13:18

Mosh,


Fuck, sorry Karsten. Hatte gerade nicht auf dem Schirm das Du eine Starre Lenksäule hast. Da muß ich nachschauen wie das zu zerlegen ist. Hoffe kann Dir am WE weiterhelfen...

METTO
METTO
 
Beiträge: 374
Registriert: Montag 5. Mai 2008, 18:48
Wohnort: 32469 Petershagen

Re: Zündschloß geht nicht richtig.

Ungelesener Beitragvon logo » Donnerstag 18. Juni 2009, 20:09

METTO hat geschrieben:Mosh,


Fuck, sorry Karsten. Hatte gerade nicht auf dem Schirm das Du eine Starre Lenksäule hast. Da muß ich nachschauen wie das zu zerlegen ist. Hoffe kann Dir am WE weiterhelfen...

METTO

Kein Problem,
bekomme am WE ein WHB als PDF da kann ich in Ruhe nachschauen.
Wenns dann noch Probleme gibt, melde ich mich..........
MfG Karsten
logo
 
Beiträge: 346
Bilder: 32
Registriert: Montag 5. Mai 2008, 20:40
Wohnort: Baumberg

Re: Zündschloß geht nicht richtig.

Ungelesener Beitragvon logo » Dienstag 14. Juli 2009, 21:37

So,
habe alles wieder zusammen und dies war der Übeltäter.......
Die Mechanik hat gehakt und ging nicht mehr in die Endposition. So konnte das Kontaktteil das
den Anlasser ansteuert nicht betätigt werden. Das Bauteil in dem das Zündschloss sitzt ausgetauscht
und alles geht wieder. Trotz starrer Lenksäule, an der man die Verkleidung nicht abnehmen, hat es
mit ein bisschen fummelei ganz gut geklappt.
Vielen Dank noch an Metto, für das Ersatzteil 8-)
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
MfG Karsten
logo
 
Beiträge: 346
Bilder: 32
Registriert: Montag 5. Mai 2008, 20:40
Wohnort: Baumberg

Re: Zündschloß geht nicht richtig.

Ungelesener Beitragvon guepe » Montag 12. März 2018, 16:30

Kannst du mir bitte erklären wie du den Zündschlosshalter trotz starrem Rohr heraus bekommen hast?

Gruß
Günter
Benutzeravatar
guepe
 
Beiträge: 7
Registriert: Montag 12. März 2018, 15:58

Re: Zündschloß geht nicht richtig.

Ungelesener Beitragvon logo » Montag 12. März 2018, 20:12

Oh Mann, das ist fast 9 Jahre her und ich werde nicht jünger.....
Ich meine das ich es über die Öffnung an der Lenksäule gemacht habe.
Also dem Hohlraum zwischen Lenksäule und Blechverkleidung.
Das heist Lenkrad ab und die drei Schrauben seitlich lösen.
MfG Karsten
logo
 
Beiträge: 346
Bilder: 32
Registriert: Montag 5. Mai 2008, 20:40
Wohnort: Baumberg

Re: Zündschloß geht nicht richtig.

Ungelesener Beitragvon logo » Montag 12. März 2018, 20:39

Metto hatte es doch ganz gut Beschrieben..............
METTO hat geschrieben:Mosh,


kann auch sein daß das elektronische Bauteil was hinterm Zündschloß angeschraubt ist kaputt gegangen ist. Das hat eine Stange welche ins Zündschloß eingehängt wird. Da ist dann auch z.B. die Feder drin die den Schlüssel nach dem anlassen in die Fahrposition zurück drückt. Das zu testen wird allerdings etwas aufwendiger. Dazu muß das Lenkrad runter, die Verkleidung ab. Dann sieht man línks eine Schraube mit 6Kantkopf und rechts ist eine Abreißschraube. Die müssen raus. Dann hat man das Zündschloß mit dem Zündschalter in der Hand. Von hinten sind 2 winzige Schlitzschrauben zu sehen. Wenn die raus sind kann man beides nun voneinander trennen. Kann auch sein das man vorher die gesamte Blinkerhebeleinheit von der Lenksäule abnehmen muß. Dazu dann alle Kabel am Sicherungskasten abmachen und 4 M6 Schrauben aus der Lenksäule schrauben.

Hatte das gleiche Problem mal bei einem Rekord. Habe dann die Zündung angemacht, die Motorhaube auf und den Anlasser gebrückt bis der Wagen lief. Hatte auch erst das Zündschloß in Verdacht. Aber um das auszubauen muß man das genauso zerlegen. Bei mir wars halt der Zündschalter.


METTO
MfG Karsten
logo
 
Beiträge: 346
Bilder: 32
Registriert: Montag 5. Mai 2008, 20:40
Wohnort: Baumberg

Vorherige

Zurück zu Ölsumpf

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste

cron