Weidner Gutachten

Fragen und Antworten rund um die Technik
Forumsregeln
Um diesen Bereich so informativ wie möglich zu halten, löschen die Moderatoren des Forums bei Bedarf jegliche Beiträge die nicht direkt mit der Problemlösung zu tun haben. Diskussionen über Sinn und Unsinn und Geschmacksfragen können in den dafür vorgesehenen Kategorien abgehalten werden, und sind da auch erwünscht.

Weidner Gutachten

Ungelesener Beitragvon Thomas P. » Samstag 17. Mai 2008, 08:25

Moin!
Ich habe in Endingen ein Paar vordere Weidner-Federn und Auflagegummis gekauft. Der Verkäufer hat mir gesagt, er schicke mir eine Kopie des Gutachtens, hat sich aber bis jetzt nicht gemeldet. Da ich dusseligerweise mir seine Nummer nicht notiert habe, suche ich ihn jetzt hier über's Forum. Weiß jemand, wie ich ihn finde oder ist er selber hier unterwegs?
Danke erstmal und gute Fahrt!
Thomas
Classic-Carré Peterwerth - Werkstatt für Oldtimer, Youngtimer & Motorräder in Osnabrück.
http://www.classic-carre.de
Benutzeravatar
Thomas P.
 
Beiträge: 315
Registriert: Donnerstag 8. Mai 2008, 04:57
Wohnort: Osnabrück

Re: Weidner Gutachten

Ungelesener Beitragvon vedi » Samstag 17. Mai 2008, 17:42

Du könntest anhand der Endingen-Treffen pics vielleicht sein Kennzeichen feststellen und so würde sich der Kreis schliessen?
Der Vogel kämpft sich aus dem Ei. Das Ei ist eine Welt.
Wer geboren werden will, muß eine Welt zerstören.
Hermann Hesse (1877-1962)
Benutzeravatar
vedi
 
Beiträge: 13
Registriert: Dienstag 6. Mai 2008, 18:38
Wohnort: Zur Zeit in Istanbul

Re: Weidner Gutachten

Ungelesener Beitragvon hannes » Samstag 17. Mai 2008, 20:13

Das gutachten hat ja nicht nur der verkäufer...:-)

Bild Bild Bild Bild


Wenn du die dazugehörigen Gummis verwendest, ist die Tieferlegung allerdings gleich null. Obwohl das ja auch manchmal gewollt ist.
mfg
Hannes

Vincent Vega hat geschrieben:Don’t fuck with another man’s vehicle. It’s just against the rules


(Commodore A, 2TL ; Commodore A GS, 2TL)
Bild
Benutzeravatar
hannes
 
Beiträge: 1053
Bilder: 994
Registriert: Sonntag 4. Mai 2008, 18:54
Wohnort: Angelbachtal

Re: Weidner Gutachten

Ungelesener Beitragvon Thomas P. » Sonntag 18. Mai 2008, 08:56

Ach wie geil!Ich dank dir schööön, denn schau' ich mal, was der Tüv sagt. Bei dem Effekt mit der Tieferlegung streiten sich die Geister, aber ist auch egal, die Höhe fummle ich mir schon zurecht. Die Kiste ist ja jetzt auch tiefer, mir geht's da nicht so um die Optik.
Also bis die Tage! Thomas
Classic-Carré Peterwerth - Werkstatt für Oldtimer, Youngtimer & Motorräder in Osnabrück.
http://www.classic-carre.de
Benutzeravatar
Thomas P.
 
Beiträge: 315
Registriert: Donnerstag 8. Mai 2008, 04:57
Wohnort: Osnabrück

Re: Weidner Gutachten

Ungelesener Beitragvon hannes » Sonntag 18. Mai 2008, 09:12

beim TÜV musste ich echt hartnäckig bleiben. zuerst wollte er nicht weil das gutachten aus den neuzigern ist, aber ich hab ihn dann mit dem Steinmetz Katalog überzeugt, dass es damals auch schon Tieferlegungsfedern gab, aber meistens keine Gutachten, sondern nur Einzelabnahmen. Er musste dann noch irgend einen "Experten" anrufen, und dann wars ok.

P.S: hab das mal in "Ölsumpf" verschoben, damit das Thema nicht nach 30 Tagen gelöscht wird. interessiert sicher auch noch andere...
mfg
Hannes

Vincent Vega hat geschrieben:Don’t fuck with another man’s vehicle. It’s just against the rules


(Commodore A, 2TL ; Commodore A GS, 2TL)
Bild
Benutzeravatar
hannes
 
Beiträge: 1053
Bilder: 994
Registriert: Sonntag 4. Mai 2008, 18:54
Wohnort: Angelbachtal

Re: Weidner Gutachten

Ungelesener Beitragvon commodorea » Sonntag 18. Mai 2008, 09:47

Ja das ist sehr interessant Hannes.
Habe mir es auch erstmal gespeichert. ;)
Gruß Stefan aus H

Rekord C und Commodore A IG
http://www.commodore-a.de
Benutzeravatar
commodorea
 
Beiträge: 1011
Registriert: Dienstag 6. Mai 2008, 10:56
Wohnort: Hannover

Re: Weidner Gutachten

Ungelesener Beitragvon vedi » Sonntag 18. Mai 2008, 20:35

hannes hat geschrieben:...aber ich hab ihn dann mit dem Steinmetz Katalog überzeugt, dass es damals auch schon Tieferlegungsfedern gab, aber meistens keine Gutachten, sondern nur Einzelabnahmen...

Die haben doch die Federn abgeschnitten gehabt?! Sollte man jetzt die Federn auch abschneiden, weil es so vielleicht H-Konform ist?
Der Vogel kämpft sich aus dem Ei. Das Ei ist eine Welt.
Wer geboren werden will, muß eine Welt zerstören.
Hermann Hesse (1877-1962)
Benutzeravatar
vedi
 
Beiträge: 13
Registriert: Dienstag 6. Mai 2008, 18:38
Wohnort: Zur Zeit in Istanbul

Re: Weidner Gutachten

Ungelesener Beitragvon Thomas P. » Dienstag 20. Mai 2008, 06:39

schönen Dank für die Antworten und dir, hannes, für's Gutachten. Hab's mir ausgedruckt und frag' den Tüv-Fritzen, ob das so ok ist.
Einbauen kann ich es eh nicht, da mir die hinteren Federn ja noch fehlen.
Also dann! Thomas P.
Classic-Carré Peterwerth - Werkstatt für Oldtimer, Youngtimer & Motorräder in Osnabrück.
http://www.classic-carre.de
Benutzeravatar
Thomas P.
 
Beiträge: 315
Registriert: Donnerstag 8. Mai 2008, 04:57
Wohnort: Osnabrück


Zurück zu Ölsumpf

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 10 Gäste