68er Rekord C aus Ungarn

Restaurations- und Werkstattberichte, Vorstellung eurer Fahrzeuge
OpalaCoupe
Beiträge: 6
Registriert: Freitag 2. April 2021, 17:01
Postleitzahl: 45731
Land: Deutschland
Wohnort: Waltrop

68er Rekord C aus Ungarn

Ungelesener Beitrag von OpalaCoupe »

Hallo Allerseits,
Nun möchte ich mich auch bei Euch vorstellen.
Ich heiße Manfred, bin 43Jahre und habe mir im Februar einen Rekord C Coupe gekauft. In meinem Fuhrpark beherberge ich neben dem Golf 6 Variant (der nur Probleme macht) noch einen Manta A mit einigen Änderungen wie Motor,Getriebe, Sperre, Wattgestänge, Bremse, Scheinwerfer usw.....
Der Rekord soll meine neue Baustelle sein, am Manta hab ich mich jetzt 22Jahre ausgetobt, wird Zeit für eine Steigerung!
Aber jetzt zum Rekord:
Er stammt aus Ungarn und hat eine Resto hinter sich.
Die meisten Schweißarbeiten sind erledigt.

Aber, Loch im Federtopf hinten, umgeschweißte Rückleuchten und Scheinwerfer, DIY Stahlflex komplett, angeflexte Querlenker oben und abgeschliffene Bremssättel, 17"Felgen ohne KBA, gebrutzelter Auspuff, zerfleddertes Kenkrad, alle Schlösser defekt und Zündung funzte durch Drähte zusammen drehen!!!
Naja ich habe mir dieses seltene Coupe viel zu teuer gekauft.
Mein Nickname kommt daher, weil mein Rekord wegen den Scheinwerfern Ähnlichkeit mit dem Opala hat, ist aber keiner :lol: schade eigentlich!
Als ich den Motorraum sah, stand für mich fest, da muss ein V Motor rein.
Der V8 hat Durst und ist groß, deshalb fiel meine Wahl auf den etwas kleineren V6 Motor vom Omega MV6.
Viel kleiner ist Der aber nicht! Die Mororhaube ging nicht zu, weshalb ich die Ölwanne und Ölhobel ausgebaut hatte. Ölwanne ist jetzt mega flach und der Ölsumpf

OpalaCoupe
Beiträge: 6
Registriert: Freitag 2. April 2021, 17:01
Postleitzahl: 45731
Land: Deutschland
Wohnort: Waltrop

Re: 68er Rekord C aus Ungarn

Ungelesener Beitrag von OpalaCoupe »

Screenshot_20211012-170926_Samsung Internet.jpg
Screenshot_20211012-170937_Samsung Internet.jpg
Screenshot_20211012-171017_Samsung Internet.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

OpalaCoupe
Beiträge: 6
Registriert: Freitag 2. April 2021, 17:01
Postleitzahl: 45731
Land: Deutschland
Wohnort: Waltrop

Re: 68er Rekord C aus Ungarn

Ungelesener Beitrag von OpalaCoupe »

Der Ölsumpf liegt jetzt vor der Achse und geht bis zum Querträger.
Das Dual Ram gefällt mir sehr gut und das Resonanzrohr geht vor dem Motor runter und kommt mit dem LMM wieder hoch zum Lufi. Deshalb musste der Kühler weiter nach vorne.
Das Schlossblech ist beim Rekord anders als beim Commo. Ich wollte oben auch kein Loch machen. Also schnitt ich die Öffnung für den kühler größer. Leider passte das trotzdem nicht. Inzwischen ist das Loch etwas angepasst und ich habe einen Alukühler bestellt der zwischen Längsträger passt und sich zwischen Schlossblech und Querträger einfügt.
Weil am Motor alle Aggregate dran sind und ich einen Kniefroster im Keller liegen habe, war mir klar, das Der in den Rekord eingebaut wird. Also noch den Klimakondensator vorne eingepasst. Damit das ging, musste das untere Windleitblech raus.
Es ist eh zu 75% geschraubt, also warum nicht auch unter den Lampentöpfen!?
Die mittlere Spurstange kollidierte mit dem Getriebe, also die Stange vom Omega eingebaut.
Die Traggelenke habe ich 4 mal gekauft, bis ich die Richtigen hatte.
Wegen dem V6 will der TÜV die Typischen Bauteile des 300Nm Bruder Commodore. Also prompt Achsen vom B gekauft. War logisch ein Fehlkauf, denn es passte natürlich nicht. Irgendwann eine A Vorderachse gefunden und eingebaut. Aber sie B Hinterachse habe ich unschweißen lassen. Die Lardanwelle passt weder am Getriebe noch Hinterachse, muss gebaut werden.
Die Bremssätzel vorne sollen die 4x40er Kolben Sättel vom
7er BMW e23 sein aber ich bekam nur 2 Stk für die linke Seite , jetzt steht der Rechte aufn Kopp.
Ich steh nicht auf Trommelbremse, deshalb möchte ich Scheibenbremse einbauen. Leider bekomme ich nicht die Ankerplatten, oder zu horrenden Summen die ich nicht bezahlen will. Aber ich gebe nicht auf.

OpalaCoupe
Beiträge: 6
Registriert: Freitag 2. April 2021, 17:01
Postleitzahl: 45731
Land: Deutschland
Wohnort: Waltrop

Re: 68er Rekord C aus Ungarn

Ungelesener Beitrag von OpalaCoupe »

20211021_181645.jpg
20211105_210700.jpg
20211106_112919.jpg
20211112_205547_001.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von OpalaCoupe am Sonntag 14. November 2021, 00:17, insgesamt 1-mal geändert.

OpalaCoupe
Beiträge: 6
Registriert: Freitag 2. April 2021, 17:01
Postleitzahl: 45731
Land: Deutschland
Wohnort: Waltrop

Re: 68er Rekord C aus Ungarn

Ungelesener Beitrag von OpalaCoupe »

Der Rekord hat eine nachgerüstete Servo. Und ein halb fehlendes Lenkstützrohr. Deshalb musste ich dort einiges umbauen.
Außerdem sind am Rekord alle Schlösser defekt inkl. Zündschloss. Deshalb ist das obere Teil von einer Manta Lenksäule. Die Zündschlösser gibt es noch zu kaufen, denn sie sind in vielen Opel verbaut. Corsa a Kadett Astra f Omega A.

OpalaCoupe
Beiträge: 6
Registriert: Freitag 2. April 2021, 17:01
Postleitzahl: 45731
Land: Deutschland
Wohnort: Waltrop

Re: 68er Rekord C aus Ungarn

Ungelesener Beitrag von OpalaCoupe »

Sorry falls ich was doppelt schreibe, das System stürzt manchmal ab, so das ich schon mehrere Beiträge geschrieben habe. Vielleicht war mein erster Thread zu viel und das Kontingent am Bilderupload ist schon erschöpft :mrgreen:
Warum baue ich die Kombination?
Der Rekord C als Coupe gefällt mir mega und ich habe einfach den Wunsch ihn mit V6 zu bewegen. Ich machte die Haube auf und dachte, da muss ein V rein :roll:
Inzwischen bin ich ettliches Schlauer geworden und um ettliche Kohlen ärmer, aber ich gebe nicht auf. es soll einfach keine Schrauberleiche werden.
Die krassesten Fehler: zu denken, die Commo B Achsen würden in den Commo A passen. Was leider gar nicht passt.
zu denken, ich könnte mit geringen Mitteln ein V6 in den Rekord C verpflanzen. Es gibt Probleme überall.
zu denken, ich könnte billige LED Scheinwerfer mit E Prüfzeichen kaufen und einbauen. Geht nicht weil dafür eine automatische Leuchtweitenregulierung vorgeschrieben ist.
zu denken, ich baue vorne ne größere Bremsanlage ein und hinten auf Scheibenbremse. vorne passen nur wenige Sättel und die sind teuer. Und hinten wird es noch kostspieliger.
zu denken, ich bau mir ein tief geschüsseltes Lenkrad ein. Geht auch nicht mir der original langen Lenksäule, ich könnte mit der Stirn lenken, so hoch steht das...
aber lassen wir das, ich will optimistisch in die Zukunft blicken, irgendwann werde ich den Rekord über deutsche Straßen fahren :mrgreen:

Antworten