getriebe umbau von Automat auf schalter

Restaurations- und Werkstattberichte, Vorstellung eurer Fahrzeuge

getriebe umbau von Automat auf schalter

Ungelesener Beitragvon webervergasser » Donnerstag 6. Oktober 2016, 20:18

Hallo Ich Fahre einen A-commo Coupe GS
Motor 2.8 drei Weber Verasser und möcht auf Schaltgetriebe umbauen
weiss aber nicht welches passt von der grösse Ich überlege 240 oder 265 Getrag hat wer erfahrung damit :roll:
webervergasser
 
Beiträge: 1
Bilder: 0
Registriert: Donnerstag 6. Oktober 2016, 20:09

Re: getriebe umbau von Automat auf schalter

Ungelesener Beitragvon Harry Vorjee » Donnerstag 6. Oktober 2016, 20:36

An dem Motor passen die, da braucht man dann aber eine andere Pedalerie im Wagen, bei der Antreibswelle bin ich mir jetzt nicht sicher, ob die vom Automatic passt, die vom Vierganggetriebe muß gekürzt und ein andere Eingangsflansch verschweißt werden. Und mit deinem Getriebetunnel des Fahrzeugs könnte es Probleme geben.
Das ist schon ganz gut hin zu kriegen, aber einfach plug and play ist es eben nicht.

Harry Vorjee
Harry Vorjee
 
Beiträge: 413
Registriert: Freitag 30. September 2011, 08:23

Re: getriebe umbau von Automat auf schalter

Ungelesener Beitragvon Uwe ausm Ländle » Freitag 7. Oktober 2016, 06:01

hola,
das 240er bekommste in den automatentunnel rein ohne den tunnel zu ändern- musste nur die schaltkulisse am getriebe kürzen und die kardanwelle vom automat auch etwas kürzen (glaube das waren 7cm). wenn das 240er nicht schon 200tkm runter hat kann es leistungsmäßig den 2,8er ab und es ist noch recht günstig zu bekommen.
das 265er ist wesentlich teurer und auch stabiler, also wenn du ab und an einen schwarzen auf den teer brennen willst dann das 265er verbauen. dann solltest du aber die getriebetraverse unter der kardanwelle zum schrauben machen, sonst ist der aus und einbau die hölle.
das pilotlager hinten in der kurbelwelle nicht vergessen! und wie harry schon schrieb: pedalerie, kupplungszug und eine andere getriebestütze brauchste auch.
gruß uWe
Rekord C und Commodore A Deutschland e.V.
www.steinmetz-racing.de
Benutzeravatar
Uwe ausm Ländle
 
Beiträge: 2562
Bilder: 1
Registriert: Sonntag 4. Mai 2008, 08:52
Wohnort: 79336 Herbolzheim

Re: getriebe umbau von Automat auf schalter

Ungelesener Beitragvon Schorsch » Freitag 7. Oktober 2016, 21:11

Hallo Uwe!
Ich habe einen 68er GS mit Schaltgeriebe, paßt da das 240er auch rein oder muß etwas geändert werden, Schaltkulisse und Kardan ist schon klar!

Gruß
Georg
Benutzeravatar
Schorsch
 
Beiträge: 22
Registriert: Montag 5. Mai 2008, 19:56
Wohnort: Bieber

Re: getriebe umbau von Automat auf schalter

Ungelesener Beitragvon Uwe ausm Ländle » Samstag 8. Oktober 2016, 06:56

hola,
der 68iger ist da wechselmodell, dh wenn du glück hast ist bei dir schon der große tunnel drinne. schau mal auf der linken seite am tunnel ob er schon so eine kleine ausbuchtung hat. würde ja ein foto machen aber da sieht man es nicht so gut....
grad was gefunden....so sieht der große tunnel aus;

IMG_0008.JPG


IMG_0019.JPG


vielleicht hilft dir das weiter. gruß uWe
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Rekord C und Commodore A Deutschland e.V.
www.steinmetz-racing.de
Benutzeravatar
Uwe ausm Ländle
 
Beiträge: 2562
Bilder: 1
Registriert: Sonntag 4. Mai 2008, 08:52
Wohnort: 79336 Herbolzheim

Re: getriebe umbau von Automat auf schalter

Ungelesener Beitragvon Schorsch » Samstag 8. Oktober 2016, 17:29

Hallo Uwe!
Danke für die Bilder, ich kann den Unterschied leider nicht genau erkennen, ich mache mal Bilder von unten.
Da die EZ 4/68 ist und der Anlasser noch an der Getriebeglocke befestigt ist vermute ich das es noch der kleine Tunnel ist.

Gruß
Georg
Benutzeravatar
Schorsch
 
Beiträge: 22
Registriert: Montag 5. Mai 2008, 19:56
Wohnort: Bieber

Re: getriebe umbau von Automat auf schalter

Ungelesener Beitragvon tarzan » Freitag 14. Oktober 2016, 13:27

Moin Georg
wenn du den Motorblock weiter verwenden willst, kannste ja eh kein Getrag einbauen.
Wo willst du denn sonst den Anlasser befestigen. Die Getrag Glocke hat keine Befestigung dafür.
Oder hast du da eine Lösung für?

(Habe auch einen 68er und selbiges Problem.)

Gruß Dirk

Ansonsten sind hier nen paar interessante Fotos drin. Ist zwar auf Französisch aber evtl. hilft es ja. Weit runter scrollen kommt irgendwo in der Mitte mit vielen Fotos.
http://www.forum-auto.com/automobiles-m ... 48-245.htm
Benutzeravatar
tarzan
 
Beiträge: 7
Registriert: Montag 4. April 2016, 16:30
Wohnort: Hamburg

Re: getriebe umbau von Automat auf schalter

Ungelesener Beitragvon Schorsch » Freitag 14. Oktober 2016, 19:16

Hallo Dirk!
Da ich auch den Motor tauschen will würde das mit dem Getrag dann gehen, ist nur noch die Frage ob der Tunnel groß genug ist.
Den Umbau mit dem Küpplungszug habe ich dann auch vor mir, ich habe vor dann den Kupplungszug ab FgNr zu nehmen.

Gruß
Georg
Benutzeravatar
Schorsch
 
Beiträge: 22
Registriert: Montag 5. Mai 2008, 19:56
Wohnort: Bieber

Re: getriebe umbau von Automat auf schalter

Ungelesener Beitragvon Robert » Dienstag 25. Oktober 2016, 07:21

Will mich mal mit einklingen.

Getrag 265 hat die gleich länge wie das Automatikgetriebe, bedeutet keine Änderung der Kardanwelle
Getrag 240 ist ca. 8cm kürzer als das Automatikgetriebe, bedeutet die Welle muss verlängert werden oder man nimmt die vom 4 Gang Powerglide. Die passt an das 240er ohne Änderung.

Kupplungszug würde ich das vom Ascona B nehmen. Da gabe es 2 Versionen, die mit Kugel und die mit Stellschraube. Passen aber alle beide. Hintergrund, das Seil ist länger als die Repro Seile für Rekord / Commodore. Da sitzt das Seil nicht so eng an dem Lenkgetriebe an.

Schalthebel müssen bei beiden Getrieben geändert werden, aber dazu findet man im Netz gute Anleitungen.
Z.B.: http://www.kadett-c-limo.de/?Seite=kuerzen240 hier.

MfG
Robert
Benutzeravatar
Robert
 
Beiträge: 84
Bilder: 0
Registriert: Mittwoch 21. Oktober 2009, 23:41
Wohnort: Jena


Nächste

Zurück zu Eure Fahrzeuge

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste

cron