Vanners Corner - olle Camper...habt ihr auch einen ?

Restaurations- und Werkstattberichte, Vorstellung eurer Fahrzeuge

Vanners Corner - olle Camper...habt ihr auch einen ?

Ungelesener Beitragvon gintonic » Montag 28. Juli 2014, 22:26

Coming soon !

Cheers
Zuletzt geändert von gintonic am Freitag 14. Juli 2017, 09:14, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
gintonic
 
Beiträge: 3020
Bilder: 371
Registriert: Sonntag 4. Mai 2008, 19:41
Wohnort: Starnberger See bei München

Re: Neuzugang - ein 1975er Surfervan mit V8 mopar

Ungelesener Beitragvon Tic-Tac » Mittwoch 30. Juli 2014, 17:40

ja was nun hier,heiß machen und dann nix ;)
Benutzeravatar
Tic-Tac
 
Beiträge: 1025
Bilder: 330
Registriert: Montag 15. September 2008, 15:44
Wohnort: Mülheim an der Ruhr

Re: Neuzugang - ein 1975er Surfervan mit V8 mopar

Ungelesener Beitragvon Mopar » Mittwoch 30. Juli 2014, 17:55

Na,dan mal abwarten :roll:
Transeurop Engineering TE2800
www.te2800.com
Benutzeravatar
Mopar
 
Beiträge: 15
Bilder: 5
Registriert: Sonntag 16. Februar 2014, 12:11
Wohnort: Lichtstad NL

Re: Neuzugang - ein 1975er Surfervan mit V8 mopar

Ungelesener Beitragvon Durchgewurstelt » Mittwoch 30. Juli 2014, 18:16

Benutzeravatar
Durchgewurstelt
 
Beiträge: 2450
Bilder: 12
Registriert: Freitag 16. Mai 2008, 12:43
Wohnort: Mattstedt

Re: Neuzugang - ein 1975er Surfervan mit V8 mopar

Ungelesener Beitragvon gintonic » Dienstag 19. August 2014, 07:37

Well, die Vorfreude wächst. trage in der Werkstatt schon
einen kleinen Berg Material für die Abholung und
Überführung am nächsten Wochenende zusammen;
Es handelt Sich um einen

1975er Dodge b300 "sportsman Royal" in der "maxivan" Ausführung

..Klingt ein wenig wie ein menue bei McDonald's :)

auch hab ich etwas Doku gesammelt und schon
Mal die Schaltpläne ausgedruckt, die Elektrik
Hat ja einige Macken - bzw funktioniert einfach
Nicht. glaube im Cockpit geht nur die Ladeanzeige
Vom Strom und der Tacho pendelt wie Fass Benzin
Nach dem 12ten Bier....sonst gar nix.

Angekommen ist hier auch ne neue Wasserpumpe
For den v8, Diese ich in der schweiz vor der Überführung
noch wechseln möchte. Hoffe keine der wapu schrauben
reißt bei der demontage ab.

Mein erster eigener VAN also - meine Kumpels fahren

Wunderschöne T2 und
Praktische T3
Oder fiat ducato Vorläufer mit alkofen aufbau
und einer einen echten Samba Bus mit dem er aber nur die Kids Von der Schule abholt...
...der Michael einen Mercedes 508

drei Roadtrips hab ich auch schon auf der Wunschliste

Sizilien, Tarifa und zum 24h fahrradrennen Nürburgring aber jetzt
Muss er erst mal von der Schweiz nach Bayern

drückt mir die Daumen - sollte ich noch ne ADAC Plus Mitgliedschaft machen ?

Cheers
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
gintonic
 
Beiträge: 3020
Bilder: 371
Registriert: Sonntag 4. Mai 2008, 19:41
Wohnort: Starnberger See bei München

Re: Neuzugang - ein 1975er Surfervan mit V8 mopar

Ungelesener Beitragvon Tic-Tac » Dienstag 19. August 2014, 09:48

ja fein fein ;)
318 oder 360er??
WaPu und deren Schrauben sind mit Vorsicht zu geniesen.
Einige gehen halt durch den Wasserkanal.
Und wenn die Wasserpumpe einmal draussen ist würde ich um Sicher zu gehen direkt den Steuerketten Satz genau anschaun.
Da brechen schon mal gerne Zähne ab ;)
Tacho pendeln ist "normal" die mitnehmer bzw magnete hinten am ritzel sind ausgenudelt,kann man beheben.
Strom ist sowieso bei den Amis eine heikle Sache,das ist alles hart an der Grenze.
Na dann mal viel spass und viel Glück.

p.s
und ADAC,naja wenn man drin ist braucht man es nie,oder andersrum ;)
Benutzeravatar
Tic-Tac
 
Beiträge: 1025
Bilder: 330
Registriert: Montag 15. September 2008, 15:44
Wohnort: Mülheim an der Ruhr

Re: Neuzugang - ein 1975er Surfervan mit V8 mopar

Ungelesener Beitragvon gintonic » Dienstag 19. August 2014, 15:49

318er mit nem Einfachvergaser....die funktionieren zwar immer aber
Von ner richtigen Zerstäubung des teuren Safts kann man da ja nicht
Wirklich sprechen. Falls das mit der Brücke passt würde ich nen
autolite 2100 draufsetzen und die Nockenwelle vom 360er - dann
Könnte das Teil etwas ökonomischer laufen. Interessant wäre auch
Ne lange Hinterachse (Highway Gear) so wie bei meinem Mustang
Und damit 70 Miles/h mit 2500 U/Minute wäre perfekt.

Getriebe ist 3 Gang 727er Tourgh Flite das passt.

Bin schon sehr gespannt wie sich so ein großes Gehäuse bewegt
Und was mir alles zum Thema Innenausstattung einfällt.

Elektrik wird spannend - auch gibt es keinerlei Historie zu
Dem Teil weil der Händler=vorbesitzer keine Angaben dazu macht -
wäre Interessant ob das Teil irgendwann aus USA gekommen ist
Oder neu in der Schweiz ausgeliefert wurde...und wenn ja
Als was der Van benutzt wurde und in welchen Werkstätten
Was dran geschraubt wurde...vielleicht kann man über die
Fahrgestellnummer bei einem Schweizer Amt was rausfinden -
Sofern die Eidgenossen das nicht wie ein Bankgeheimnis
Betrachten...vielleicht den Finnenjung mal fragen...

Cheers
Benutzeravatar
gintonic
 
Beiträge: 3020
Bilder: 371
Registriert: Sonntag 4. Mai 2008, 19:41
Wohnort: Starnberger See bei München

Re: Neuzugang - ein 1975er Surfervan mit V8 mopar

Ungelesener Beitragvon Tic-Tac » Dienstag 19. August 2014, 16:03

318er ist unzerstörbar,eigentlich ;)
hab ganz am anfang den ausgenudelten 2bbl runtergeworfen und 500er Edelschrott draufgemacht inkl. spinne.
Ergebniss war unten rum tat sich nix aber obenrum ging er dann deutlich besser.
Und das bei 1-2 Liter weniger Sprit,also je nach Gasfuss.
727 frisst ordentlich Leistung.
Mit der Vin kannste eigentlich alles rausfinden,auf jeden fall bis Bj 70-71.
http://www.mymopar.com/index.php?pid=17

Aber diesen Winter/Frühjahr wird aufgerüstet ;)
Benutzeravatar
Tic-Tac
 
Beiträge: 1025
Bilder: 330
Registriert: Montag 15. September 2008, 15:44
Wohnort: Mülheim an der Ruhr

Re: Neuzugang - ein 1975er Surfervan mit V8 mopar

Ungelesener Beitragvon gintonic » Donnerstag 21. August 2014, 22:09

Im van ist die Wasserpumpe nicht gerade gut zugänglich
Und vermutlich muss der Kühler und benachbartes Gedöns raus...

Aber...so wie es aussieht sind nur ein paar schlauchanschlüsse
undicht. Und die werde ich morgen Vormittag fixen
Und dann mit meinem Schweizer Ricola ne runde durch
Die Berge drehen.

Was mir Kopfzerbrechen bereitet ist das Reifenformat 16,5
Auf Felgen mit 8 Löchern...ist das Lkw Welt ?

Cheers
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Benutzeravatar
gintonic
 
Beiträge: 3020
Bilder: 371
Registriert: Sonntag 4. Mai 2008, 19:41
Wohnort: Starnberger See bei München

Re: Neuzugang - ein 1975er Surfervan mit V8 mopar

Ungelesener Beitragvon commodorea » Freitag 22. August 2014, 22:22

gintonic hat geschrieben:Im van ist die Wasserpumpe nicht gerade gut zugänglich
Und vermutlich muss der Kühler und benachbartes Gedöns raus...

Aber...so wie es aussieht sind nur ein paar schlauchanschlüsse
undicht. Und die werde ich morgen Vormittag fixen
Und dann mit meinem Schweizer Ricola ne runde durch
Die Berge drehen.

Was mir Kopfzerbrechen bereitet ist das Reifenformat 16,5
Auf Felgen mit 8 Löchern...ist das Lkw Welt ?

Cheers


Das ist das normale Felgenmass für Ami Fahrzeuge. Zb. Dodge W200
Die Reifen sind nicht so richtig günstig leider.....
Gruß Stefan aus H

Rekord C und Commodore A IG
http://www.commodore-a.de
Benutzeravatar
commodorea
 
Beiträge: 1009
Registriert: Dienstag 6. Mai 2008, 10:56
Wohnort: Hannover

Nächste

Zurück zu Eure Fahrzeuge

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste

cron