Seite 1 von 19

Irmscher Commodore GS 3000

Ungelesener BeitragVerfasst: Sonntag 9. Februar 2014, 13:26
von Uwe ausm Ländle
hola zusammen,
nun ist es soweit: montag gehts am originalen irmscher commodore los. das ist mal wieder so ein projekt nach meinem geschmack: viiiiiel arbeit und in der kalkulierten zeit fast nicht zu machen, aber schauen wir mal :D
das fahrzeug gehört einem forumsmitglied aus köln, er hat den wagen bei basti schoch in der schweiz gekauft. der zustand ist schon heftig, aber lange nicht so mies wie auf der graf-vlad seite beschrieben. und das wichtigste: es ist ein absolutes original und war noch nie straßenzugelassen :shock: also ein 100% rennauto!
interessant auch mal die unterschiede von irmscher zu steinmetz fahrzeugen zu sehen und da gibt es einige! werde diese im laufe des wiederaufbaus detailliert zeigen.
was auch auffällt: der wagen hat keine achsabstützung vorn und kein wattgestänge, aber senkrechte dämpfer hinten und eine trockensumpfschmierung.

doch nun genug gelabert, hier ein paar appetitmacher (oder eher bilder die manch einen zum weglaufen animieren ;) :lol: ??? )

IMG_0064.JPG



erster megaunterschied: irmscher hat einfach die seitenwände rausgeschnitten, bevor die verbreiterungen draufgenietet wurden :shock: ist für die stabilität der karosserie eher suboptimal....

IMG_0065.JPG


IMG_0066.JPG


IMG_0067.JPG


IMG_0068.JPG


dachschaden? aber sicher! dieser commo hat schon seinen unterboden in den himmel gestreckt....

IMG_0069.JPG


zweiter unterschied und gar nicht so dumm: so bekommt man die wärme aus dem motorraum besser entsorgt....

IMG_0070.JPG


freu mich schon auf morgen :D gruß uWe

Re: Irmscher Commodore GS 3000

Ungelesener BeitragVerfasst: Sonntag 9. Februar 2014, 13:43
von Durchgewurstelt
Tolles Projekt

was soll draus werden? Motor usw?

Re: Irmscher Commodore GS 3000

Ungelesener BeitragVerfasst: Sonntag 9. Februar 2014, 14:01
von logo
Na dann "Frohes Schaffen" uWe :D
Ich freue mich schon auf die Zwischenberichte und das Ergebnis.........

Re: Irmscher Commodore GS 3000

Ungelesener BeitragVerfasst: Sonntag 9. Februar 2014, 14:10
von 19er
Geil!!!!
hab mich schon gefragt was aus dem Wagen geworden ist nachdem ich das Teil auf der graf-vlad Seite gesehen habe...

Hm-außerdem bekomme ich da gerade Lust meinen GT auch rot/gelb statt gelb/grün zu machen... :lol:

Re: Irmscher Commodore GS 3000

Ungelesener BeitragVerfasst: Sonntag 9. Februar 2014, 19:08
von AltOpelAndi
War das Auto komplett wie es gekauft wurde :?: Oder fehlen Orginalteile
Schönes Projekt Uwe

Re: Irmscher Commodore GS 3000

Ungelesener BeitragVerfasst: Sonntag 9. Februar 2014, 19:14
von Uwe ausm Ländle
schön dass der wagen hier auf interesse stösst :D
soviel ich weiss, war der wagen -bis auf den fehlenden zylinderkopf-komplett. sogar die alten magnesiumfelgen sind dabei. ich denke der matze wird sich hier auch noch zu wort melden, er ist der besitzer und hat auch viel recherche betrieben...
gruß uWe

Re: Irmscher Commodore GS 3000

Ungelesener BeitragVerfasst: Sonntag 9. Februar 2014, 19:54
von CaM
Na auf den Fortgang bin ich auch mal gespannt .

@Uwe: V-Achse hab ich, dann bis Donnerstag.

Re: Irmscher Commodore GS 3000

Ungelesener BeitragVerfasst: Sonntag 9. Februar 2014, 20:59
von hardmicki
Hallo Großer,

Heiliges Blechle das ist richtig hastig aber wo ein Wille auch ein Weg. Das wird ein toller Rennwagen!
Freue mich den bei meinem nächsten Besuch in Natura zusehen.

Viel Erfolg und ich weiß du schaffst das!!

Michi

Re: Irmscher Commodore GS 3000

Ungelesener BeitragVerfasst: Sonntag 9. Februar 2014, 22:34
von matze-racer
image.jpg


Hallo zusammen, der Wagen soll erstmal mit 3000 ccm 45er weber und gemachtem Kopf bewegt werden. Er war fast komplett. Ursprünglich waren sogar die Regenräder Alpina Sterne dabei, die hat Sebastian aber behalten wollen. Der Wagen ist bis Ende 1975 in der Schweizer Meisterschaft gelaufen und war da wohl auch sehr erfolgreich. Habe Heiner Bösch besucht und von Ihm sogar den originalen Irmscher Wagenpass erhalten. Von Dieter Nakaten (leider mittlerweile verstorben) habe ich erfahren das Irmscher damals 3 Werks- Renncommodore hatte, zwei gelbe und einen roten, den gelben Streifen hat er erst vor dem Verkauf in die Schweiz erhalten. Dieter war Jahre lang Werksfahrer bei Irmscher und hat mir tolle Geschichten erzählt, werde immer wieder mal was erzählen. Außerdem wurde das Auto von Manfred Mineif ( ihn habe ich noch nicht gefunden- wenn jemand einen Tipp hat bitte melden) beim opel markenpokal gefahren, an erster Stelle liegend hat sich die Motorhaube geöffnet und somit ist er mal wieder nicht angekommen. Lt. Günther Irmscher soll der Wagen bei keinem Rennen in Deutschland die Ziellinie erreicht haben. Im Wagenpass ist Willi kauhsen 1972 beim großen Preis von Deutschland als Fahrer eingetragen. Heiner hat den Wagen direkt von Günther Irmscher gekauft und hat damals bei Peter Wolf gearbeitet, die beiden haben denn Wagen dann mit einigen Umbauten, unter anderem dem Trockensumpf konkurrenzfähig bekommen.
Das Foto ist vom letzten Bergrennen das der Wagen bestritten hat.
@ Uwe ich wünsche die gutes gelingen und hoffentlich nicht so viele Komplikationen, jetzt freu ich mich wie Bolle.
Grüße an alle, matze

Re: Irmscher Commodore GS 3000

Ungelesener BeitragVerfasst: Montag 10. Februar 2014, 07:08
von Durchgewurstelt
Die Räder :D