Irmscher Commodore GS 3000

Restaurations- und Werkstattberichte, Vorstellung eurer Fahrzeuge
Benutzeravatar
Uwe ausm Ländle
Beiträge: 2573
Registriert: Sonntag 4. Mai 2008, 08:52
Postleitzahl: 79336
Land: Deutschland
Wohnort: 79336 Herbolzheim
Kontaktdaten:

Re: Irmscher Commodore GS 3000

Ungelesener Beitrag von Uwe ausm Ländle »

Feuervogel hat geschrieben:
blackray hat geschrieben:Was tropft denn da neben dem Ölkühler auf den Boden? :o
Der Grund warum er nie die Ziellinie erreicht hat :D
:lol: einer der gründe vermutlich... @matze: hatte er eigentlich mal nen querstromkopf verbaut gehabt? das wäre ja ein weiterer grund ;)

@rainer: war wohl ein bügel montiert, die bohrungen sind jedenfalls noch da. da weiss der matze mehr drüber.

tag 2) nachdem das dach ja nun wieder stabil ist, habe ich mich mal der endspitze rechts gewidmet:
IMG_0001.JPG
hätte ich nicht vermutet: da ist ja nicht nur knusper sondern auch noch blech vorhanden :shock: das ist die beste innere endspitze der letzten 15 jahre, die ich zu gesicht bekommen habe :D
IMG_0003.JPG
glaub ihr nicht? na dann schaut sie euch nach der bearbeitung mit fächerscheibe, negerkeks und druckluftschleifer an :mrgreen:
IMG_0004.JPG
IMG_0005.JPG
da die endspitze ja unter das hintere abschlussblech geführt wird heisst das: erstmal heckblech im unteren bereich entfernen (eh ziemlich tot das teil)
IMG_0008.JPG
und wie immer: erstmal den lack abschleifen in dem bereich wo geschweißt wird....
IMG_0009.JPG
...und vor dem heraustrennen die dellen spottern:
IMG_0010.JPG
der untergrund ist -wie bei der endspitze- wirklich gut :D
IMG_0012.JPG
ei guck ei schau....das heck hatte mal kontakt mit etwas härterem ;)
IMG_0011.JPG
ne echte drecksarbeit: untergrundbleche entrosten :cry: eigentlich arbeit für jemand, der vater und mutter erschlagen hat :lol:
IMG_0014.JPG
und danach nopa schweißprimer -der gleichzeitig eine top grundierung ist- versprüht:
IMG_0019.JPG
IMG_0020.JPG
dann endlich, heute abend die endspitze fertig eingepasst, eingeschweißt und verschliffen:
IMG_0021.JPG
IMG_0022.JPG
morgen noch die krümmung drandengeln, damit die hintere verbreiterung wieder sauber anliegt.

to be continued :mrgreen: gruß uWe

ps: mein fleißiges helferlein hat heute mittag das radhaus vorn rechts entrostet und geschliffen. bilder folgen.....
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Rekord C und Commodore A Deutschland e.V.
www.steinmetz-racing.de

Benutzeravatar
binford66
Beiträge: 2254
Registriert: Montag 19. Mai 2008, 08:12
Postleitzahl: 64720
Land: Deutschland
Wohnort: Michelstadt

Re: Irmscher Commodore GS 3000

Ungelesener Beitrag von binford66 »

Was ein Tempo...Uwe die Krake :D
Interessante Panatstababstützung, die ist verlängert und nach links verstrebt, oder wie :?:
Schönes Projekt.
r. 8-)
__________________________________________________
"Frauen können die Stimmen von Werkzeugen nicht hören"

matze-racer
Beiträge: 70
Registriert: Sonntag 6. Dezember 2009, 19:22
Postleitzahl: 50354
Land: Deutschland
Wohnort: Hürth

Re: Irmscher Commodore GS 3000

Ungelesener Beitrag von matze-racer »

Hallo, der Wagen hat einen mehrteiligen Bügel verbaut, ist der Originale.
Zu der Haltbarkeit, der Wagen hatte einen querstrom mit 45 iger Solex verbaut, Günther Irmscher hatte allerdings nur ein begrenztes Budget für den Tourenwagensport und war lt. Dieter Nakaten eher der konventionelle Typ, ohne große Versuche, der Wagen hatte 72 wohl auch schon den querstromkopf allerdings noch das originale 4 Gang Getriebe, in einem Zeitungsbericht von 72 ( Willi kaushen Fahrer) ist mal wieder der Motor hochgegangen, Dieter hat mir von der großen weißen Lampe (LKW innenlampe) erzählt die im Cockpit eingebaut ist, diese wurde eingebaut um den Fahrer über thermische Probleme zu informieren (die Lampe ist immer noch verbaut und wird auch angeschlossen)! Die hatten Probleme mit der Temperatur am 6 ten Zylinder und dem Öldruck. Den temperaturfühler hat die Irmscher Mannschaft damals an eine andere stelle verlegt. Eine weitere schöne Geschichte ist, das 72 viele Tourenwagen bereits mit damals moderneren Reifen gefahren sind ( Marke müsste ich nachschauen, habe ich notiert) aber Irmscher hatte noch einen Sponsor Vertrag mit dem Hersteller der die "alten" Reifen lieferte - da diese kostenlos waren mussten die Irmscherfahrer mit den langsamen Reifen fahren.
Zu der Delle links vorne am Dach gibt es auch eine schöne Geschichte- Dieter ist im Training zum Tourenwagenrennen 71 am Nürburgring im Training aufs Dach gekippt, die Irmscher Truppe hat den Wagen aufgeladen ist nach Hause gefahren und hat das Auto in der Nacht wieder "gerade" gemacht lackiert und Dieter konnte am Sonntag zum Rennen starten, leider wieder alles umsonst, Motorschaden ;-(
Oh man wenn ich so schreibe merke ich erst wie viele Informationen ich bereits zusammen getragen habe-
Ich werde immer wieder mal Geschichten zu dem Auto schreiben.
Es freut mich , dass das Auto auf so tolle Resonaz trifft.
Grüße matze

matze-racer
Beiträge: 70
Registriert: Sonntag 6. Dezember 2009, 19:22
Postleitzahl: 50354
Land: Deutschland
Wohnort: Hürth

Re: Irmscher Commodore GS 3000

Ungelesener Beitrag von matze-racer »

image.jpg
Anbei noch ein schönes Foto, so ist man damals zu Rennen gefahren, der commo ist auf dem rechten Blitz :D :shock:
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Durchgewurstelt
Beiträge: 2461
Registriert: Freitag 16. Mai 2008, 12:43
Postleitzahl: 99510
Land: Deutschland
Wohnort: Mattstedt
Kontaktdaten:

Re: Irmscher Commodore GS 3000

Ungelesener Beitrag von Durchgewurstelt »

Hi Matze

du könntest ja mal eine Chronologie erstellen was wie und wo passiert ist damit nicht alles zwischen den Restobildern steht. Wäre übersichtlicher :D

Benutzeravatar
commo chaot
Beiträge: 866
Registriert: Dienstag 27. Mai 2008, 20:11
Postleitzahl: 65599
Land: Deutschland
Wohnort: Dornburg (Hessen)

Re: Irmscher Commodore GS 3000

Ungelesener Beitrag von commo chaot »

Netter Wagen, gute Geschichte und wie immer gute Arbeit vom Uwe.
Weiter so!

Gruß Hendrik

matze-racer
Beiträge: 70
Registriert: Sonntag 6. Dezember 2009, 19:22
Postleitzahl: 50354
Land: Deutschland
Wohnort: Hürth

Re: Irmscher Commodore GS 3000

Ungelesener Beitrag von matze-racer »

irmscher commodore.jpg
Commo Irmscher Nring71.jpg
Hallo Leute,
anbei mal wieder ein paar Bildchen.
Chronilogie ist eine gute Idee. Muss ich mal in Angriff nehmen.
Auf den Resto Bildern von Uwe sieht man die kleine Delle in der Mitte des Dachs - das war die Aktion beim Markenpokal als die Haube aufging.
Grüße Matze
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
commo chaot
Beiträge: 866
Registriert: Dienstag 27. Mai 2008, 20:11
Postleitzahl: 65599
Land: Deutschland
Wohnort: Dornburg (Hessen)

Re: Irmscher Commodore GS 3000

Ungelesener Beitrag von commo chaot »

Ach der Commo ist das, kannte die Bilder von der Gra f Page und das SW Foto mit Linker Vorderpfote oben, habe dieser aber nie in Verbindung gebracht.
Freue mich schon auf die ersten Fahrbilder/videos .

Gruß Hendrik

Benutzeravatar
Uwe ausm Ländle
Beiträge: 2573
Registriert: Sonntag 4. Mai 2008, 08:52
Postleitzahl: 79336
Land: Deutschland
Wohnort: 79336 Herbolzheim
Kontaktdaten:

Re: Irmscher Commodore GS 3000

Ungelesener Beitrag von Uwe ausm Ländle »

hola zusammen,
wer viel schraubt hat keine zeit fürs internet ;) weiter gins die letzten zwei tage folgendermaßen:

endspitze links:
IMG_0001.JPG
IMG_0004.JPG
IMG_0005.JPG
IMG_0006.JPG
IMG_0007.JPG
parallel dazu die türen ausgebaut. die schwerspannstifte waren so verrostet, dass ohne schweißbrenner gar nichts ging :shock:
dann direkt in die strahlbox und die innenhaut und die fälze sandgestrahlt. früher habe ich die dinger immer innen blankgeschliffen. in der strahlkabine geht das 100 mal besser und sie ist danach rostfrei :D
IMG_0010.JPG
ein paar kleine durchschußlöcher mussten mittels schweißgerät verschlossen werden:
IMG_0009.JPG
ebenso an der heckklappe die fälze gestrahlt:
IMG_0011.JPG
und die außenhäute der türen mittels geschwindigkeitsregulierbarer flex und einer 36! körnung- scheibe blank geschliffen:
IMG_0020.JPG
fällt euch an dem bild was auf? richtig: die linke tür ist keine originale commo tür mehr, es fehlen die zeirleistenbohrungen

helferlein 1 hat angefangen die radkästen vorn und den motorraum grob vorzuschleifen:
IMG_0016.JPG
IMG_0019.JPG
IMG_0017.JPG
IMG_0018.JPG
habe dann noch das heckblech fertig eingepasst (was ein rotz! auf einer seite war es zu lang und auf der anderen seite so kurz, dass ich ein blech dranschweißen musste...typisch repromüll)
und dann punkt für punkt eingeschweißt....
IMG_0012.JPG
IMG_0013.JPG
IMG_0015.JPG
dann gegen 21.30 uhr war die gasflasche des schweißgerätes leer und ich habe mich auf's biertrinken konzentriert :drunk

schönes wochenende uWe
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Rekord C und Commodore A Deutschland e.V.
www.steinmetz-racing.de

Benutzeravatar
AltOpelAndi
Beiträge: 2545
Registriert: Samstag 8. Mai 2010, 22:32
Postleitzahl: 67596
Land: Deutschland
Wohnort: Dittelsheim in Rheinhessen

Re: Irmscher Commodore GS 3000

Ungelesener Beitrag von AltOpelAndi »

Hast du noch zwei Mitarbeiter oder warum geht das so schnell. Brauch auch jemanden der mir schnell die Karre auf die Bahn bringt. Was nimmst du für Auswärtsmontage ?
Gruß Andi
Seit 24 Jahren meinem GS/E Treu !! :D

Antworten