Commodore A-GS nach Vollrestaurierung

Details

dr.opel
Commodore A-GS nach Vollrestaurierung
Montag 29. März 2010, 15:24
550

Bildbeschreibung

Nach 1.5 Jahren Vollrestaurierung ist mein Commodore A-GS endlich fertig.

Bilder von der Restaurierung stelle ich noch ein.

Er wurde zuerst eisgestrahlt (sehr empfehlenswert!), dann bis auf die Rohkarosse demontiert, beide Achsen komplett erneuert, Neulack im Originalton kardinalrot 508. Blech wurde komplett gemacht (Türen, Frontblech, Heckblech, Kotflügel), Achsen und Bremsen vollständig erneuert.

Sattlerarbeiten: Neue Polster (original Kunstleder / Stoff schwarz), Dachhimmel und Teppich, neues Vinyldach.

Der Motor ist ein werksneuer C30NE mit bearbeitetem Kopf. Verdichtung von 9.2 auf 9.6 erhöht, Steinmetz-Nocke 296°. Ventile gekürzt, Kanäle maximal geweitet, geglättet und poliert. Weber 45er DCOE mit Ansaugtrichtern. Originalkrümmer ebenfalls geweitet, geglättet und poliert. Der Auspuff ist ein Eigenbau aus 50er Rohren und ist doppelflutig mit je einem Tiefpassfilter bis zum Original GS-Endtopf. Bosch Transistorzündung. 5Gang Getrag 265.

Bremsen vorne innenbelüftet (Diplo B). Gelbe Konis mit Originalfedern. ATS Stern 7J14 mit 185/70VR14.

Die Modifikationen erfolgten in Anlehnung an die Steinmetz-Modifikationen für straßenzugelassene Commo A (s. Steinmetz-Buch).

Meinen Commo habe ich schon 16 Jahre. Es ist ein Original GS. Innenausstattung ist schwarz Kunstleder / Stoff (Originalkopfstützen vorne, da letzte Serie EZ 3/72!) mit ebenfalls original schwarzem Dachhimmel. Ausstattung entspricht damit der Empfehlung von Steinmetz im Steinmetzkatalog (mit Ausnahme der 4 Türen).

Zurück zu dr.opel

cron